Blaulicht auf einem Polizeiauto
+
Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild)

Nach riskantem Spurwechsel

Lieferwagen-Fahrer will mitten auf der A9 mit Schlagstock auf Autofahrer losgehen

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Mitten auf der Autobahn bei Garching hat ein Lieferwagen-Fahrer angehalten und wollte mit einem Schlagstock auf einen Autofahrer losgehen, der ihn wegen eines riskanten Spurwechsels angehupt hatte.

Garching - Zu dem „Konflikt zwischen zwei Verkehrsteilnehmern“, wie es die Verkehrspolizei Freising nennt, ist es am Mittwoch, 24. Februar, gekommen; gegen 20.30 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung München zwischen der Anschlussstelle Garching-Süd und dem Autobahnkreuz München-Nord. Vorausgegangen war ein sehr knapper Spurwechsel eines Lieferwagens.

Lieferwagen-Fahrer steigt aus und marschiert mit „schlagstockähnlichem Gegenstand“ auf Pkw zu

Infolgedessen musste ein Pkw-Fahrer stark abbremsen und machte den Lieferwagen durch Hupen auf die gefährliche Situation aufmerksam. Anschließend bremste der Lieferwagenfahrer auf der Autobahn bis zum Stillstand ab, stieg aus und ging mit einem „schlagstockähnlichen Gegenstand“ auf den Pkw-Fahrer zu, meldet die Polizei. Um der prekären Situation zu entkommen, fuhr der 27-jährige Münchner an dem Lieferwagen vorbei.

Zusammenstoß mit anderem Auto

Bei diesem Spurwechsel kam es zum Zusammenstoß mit einem weiteren Pkw. Verletzt wurde hierbei niemand. Es entstand jedoch ein Schaden von rund 6000 Euro. Der Lieferwagenfahrer brauste davon.

Polizei sucht Zeugen

Eine Personenbeschreibung des Lieferwagenfahrers und ein Kfz-Kennzeichen konnte der 27-Jährige nicht angeben. Die Verkehrspolizeiinspektion Freising bittet Zeugen des Vorfalls auf der A9, sich unter Tel. 08161/9520 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare