+
Bei dem Frontalzusammenstoß auf der B471 sind drei Frauen verletzt worden. 

Auf der B471

Nach Frontalzusammenstoß: Autofahrerin muss notoperiert werden

Garching - Mit dem Rettungshubschrauber ist am Donnerstag eine Autofahrerin ins Krankenhaus gebracht worden. Sie hatte bei einem Frontalzusammenstoß auf der B471 zwischen Garching und Ismaning eine Wirbelsäulenverletzung erlitten. 

Aus noch ungeklärter Ursache war die Autofahrerin laut Polizei gegen 11.15 Uhr auf die Gegenfahrbahn der Bundesstraße geraten. Ein entgegenkommendes Fahrzeug, in dem zwei Frauen saßen, konnte nicht mehr ausweichen. Beide Autos prallten frontal zusammen. 

Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt. Die Feuerwehr musste mit einer Rettungsschere das Dach ihres Wagens abtrennen, um sie aus dem Wrack zu befreien. Mit Verletzungen an der Wirbelsäule wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert. Dort wurde sie notoperiert. Die beiden anderen Frauen erlitten leichte Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die B471 musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Garching und Ismaning unter der Einsatzleitung von Garchings Kommandant Christian Schweiger. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. 

pk

Bilder: Frontalunfall auf der B471 bei Garching

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare