Stadt startet Umfrage für ein Gesamtkonzept in der Fußgängerzone

Garching - Nachdem das Bürgerbegehren der Grünen für ein Lkw-Verbot auf dem Helmut-Karl-Platz gescheitert ist (wir berichteten), möchte die Stadt ein neues Gesamtkonzept für die Befahrung des Rathaus-, Bürger- und Helmut-Karl-Platzes erstellen.

Das Konzept soll laut Pressemitteilung die Interessen der Gewerbetreibenden ebenso wie die der Anwohner, Fußgänger und Radfahrer berücksichtigen. Dazu führt die Stadt aktuell eine Umfrage unter Immobilieneigentümern und Gewerbetreibenden der Fußgängerzone durch. Sie wurden von der Verwaltung angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Bürgermeister Dietmar Gruchmann hofft, dass sich möglichst viele Betriebe und Eigentümer beteiligen. Nur so könne eine Regelung gefunden werden, die die verschiedenen Bedürfnisse bestmöglich berücksichtigt. Die Umfrage läuft noch bis zum 23. September. Die Befahrung der Fußgängerzone vor allem durch Lieferfahrzeuge führt in der Kommune immer wieder zu Diskussionen und Beschwerden. Mit der Erstellung eines Gesamtkonzepts möchte die Stadt auch auf die vielen Unterschriften zum Bürgerbegehren Helmut-Karl-Platz reagieren, heißt es in der Pressemeldung.

mm

Rubriklistenbild: © Förtsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Unkraut jäten, einkaufen, zuhören: Mit 26 Euro startete „Hand in Hand in Haar“ vor fünf Jahren. Mittlerweile sind es 180 Mitglieder mit ebenso vielen Talenten.
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Wenn Maxi Forster, Timo Fechner und ihre Freunde auf den Sprungturm im Unterhachinger Freibad klettern, ist was geboten. Denn die sogenannten „Splashdiver“ versuchen, …
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab Samstag, 19. August, bis auf Weiteres verboten. Damit reagiert das Landratsamt auf die gefährliche Hochwasser-Situation …
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein
Als der Mann am Telefon eine Verdoppelung des Gewinns versprach, war der Widerstand einer 24-jährigen Unterschleißheimerin erlahmt.
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein

Kommentare