Integrationspreis an Garchinger verliehen

Garchinger holen im Landtag ihren Preis ab

  • schließen

Mit einer großen Delegation ist der Garchinger Integrationsbeirat im Landtag angerückt, um dort den Bayerischen Integrationspreis entgegenzunehmen.

Wie berichtet kommt diese Ehre dem Projekt „Meine neue Heimat – Spurensuche der bayerischen Kultur und Natur“ zuteil. Die Idee dahinter: Garchinger mit und ohne Migrationshintergrund sowie Flüchtlinge setzen sich bei gemeinsamen Ausflügen mit der Natur und der Kultur ihrer neuen Heimat auseinander. 

„Dieser Preis bestärkt uns und übergibt uns neue Verantwortung“, betonte Claudio Cumani (Mitte) vom Integrationsbeirat bei der Verleihung. „Wir sind über die Anerkennung sehr glücklich.“ Er dankte den örtlichen Abteilungen von Bund Naturschutz und Alpenverein, die das Projekt unterstützten. 

Mit ihrem Konzept setzten sich die Garchinger gegen 25 Mitbewerber durch. Ziel des Projekts sei es, „Menschen zusammenzubringen“, so Cumani. „Gemeinsam haben wir die Namen der heimischen Pflanzen und Tiere kennengelernt, traditionelle Feste und Bräuche erklärt und religiöse Feste und Traditionen beschrieben.“

Neben einer Urkunde bekamen die Garchinger von Landtagspräsidentin Barbara Stamm (4.v.r.), Integrationsministerin Emilia Müller (2.v.r.) und dem Integrationsbeauftragten Martin Neumeyer (r.) ein Preisgeld von 2000 Euro überreicht. Damit will der Integrationsbeirat unter anderem einen zweitägigen Ausflug organisieren – inklusive Übernachtung auf einer Hütte. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampagne gegen Nachwuchsmangel
Brunnthal - Die Feuerwehr Brunnthal klagt über Nachwuchsmangel. Mit einer Kampagne, gemeinsam mit den Kollegen aus Hofolding, soll sich das nun ändern.
Kampagne gegen Nachwuchsmangel
Auf der Suche nach dem Kunden-Magneten
Unterschleißheim – Ein Kino, betreutes Wohnen oder doch ein Supermarkt? Die Stadt Unterschleißheim will wieder mehr Kunden in die Bezirksstraße locken. Bei der Frage …
Auf der Suche nach dem Kunden-Magneten
Abrechnung mit der Kanzlerin in Grasbrunn
Grasbrunn – „Merkel ist nicht mehr meine Kanzlerin!“ Mit dieser knackigen Aussage hat der Landtagsabgeordnete Ernst Weidenbuch aus Haar beim Neujahrsempfang der CSU …
Abrechnung mit der Kanzlerin in Grasbrunn
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie

Kommentare