+

Zu nah vorbei gefahren

Zwei Sattelzüge seitlich aufgerissen

Ein Schaden von rund 20 000 Euro ist am Dienstag in Hochbrück entstanden, als ein Sattelzug die Seite eines geparkten Sattelzugs beschädigt hat.

Garching– Gegen 19 Uhr fuhr der rumänische Fahrer (47) des 40-Tonners auf der Schleißheimer Straße in Höhe der Hausnummer 104 zu nah an dem ordnungsgemäß geparkten Sattelzug entlang und riss dessen komplette Seite auf. An beiden Lastern entstand laut Polizei ein Schaden von jeweils rund 10 000 Euro. Den ungarischen Fahrer des geparkten Sattelzugs hatte die Polizei schon am Vormittag um 10 Uhr kennengelernt: Bei einer Kontrolle hatte sich herausgestellt, dass der 49-Jährige ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, sein Führerschein ist seit einem Jahr abgelaufen, meldet die Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“
Das Unwetter, das am Dienstag über den südlichen Landkreis hinweggefegt ist, hat teilweise viel Schaden angerichtet. Auch Irene (62) und Klaus Laubmeier (62) aus …
Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“
Kinderbetreuung vor dem Kollaps
Heftige Engpässe gibt‘s bei der Kinderbetreuung in Grasbrunn: Mindestens 35 Plätze fehlen. Lösungen sind schwierig zu finden.
Kinderbetreuung vor dem Kollaps
Neuer Jugend-Treffpunkt: Anwohner fürchten Lärm
Ein Unterstand für Jugendliche mit Sitz- und Liegemöglichkeiten im Unterhachinger Ortspark soll kommen. Die Anwohner sind allerdings nicht begeistert. 
Neuer Jugend-Treffpunkt: Anwohner fürchten Lärm
Hilfsmission auf hoher See
Auf eine spannende Reise begibt sich Andreas Sliwka am Mittwoch: Der Unterföhringer Arzt sticht an Bord des „Seefuchs“ in See - um Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu …
Hilfsmission auf hoher See

Kommentare