Radschnellwege: Hier sollen Radfahrer zügig, sicher und bevorrechtigt fahren können.

Schneller mit dem Rad

Erster Radschnellweg führt von München nach Garching

Oberschleißheim - Der erste Radschnellweg im Großraum München wird vom Münchner Hauptbahnhof zum Hochschulcampus nach Garching führen.

Ein Abstecher soll – zum Beispiel auf Höhe von Neuherberg – nach Unterschleißheim abzweigen (wir berichteten). Damit ist der Landkreis dem zweiten Radschnellweg in Bayern ein gutes Stück näher gekommen, bisher gibt es nur einen Radschnellweg in Nürnberg. 

Den genauen Verlauf erarbeiten nun das vom Kreistag beauftragte Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen aus Aachen und der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum (PV), die von einem Lenkungskreis begleitet werden, der sich nun im Landratsamt zum ersten Mal getroffen hat. 

Im Frühjahr 2017 soll die Planung abgeschlossen sein, erklärte Stadtplanerin Birgit Kastrup (PV). Offen ist noch die Finanzierung: „Die Kosten zu verteilen, ist auch eine Aufgabe der nächsten Monate“, sagt Birgit Kastrup: „Radschnellwege sind noch neu, die Finanzierung ist noch nicht eingespielt.“ 

2015 hat der PV 14 mögliche Korridore vorgelegt, teils noch mit weiteren Varianten. Auf Radschnelltrassen, die auch in den Niederlanden oder Dänemark umgesetzt wurden, können Radler bevorrechtigt, zügig und sicher fahren und an so manchem Autostau vorbeiziehen. an/ icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

84-Jährige fällt nicht auf dubioses Schreiben herein
Die Polizei warnt vor einer neuen beziehungsweise abgewandelten Betrugs-Masche. Grund ist ein dubioses Schreiben, das jetzt eine Rentnerin aus Unterföhring erhalten hat.
84-Jährige fällt nicht auf dubioses Schreiben herein
Grünwalderin geht Gewinnspiel-Betrügern auf den Leim
Sie freute sich auf den großen Gewinn - und hat jetzt mehrere Tausend Euro verloren: Eine 62-jährige Grünwalderin ist Opfer von Betrügern geworden.  
Grünwalderin geht Gewinnspiel-Betrügern auf den Leim
Einbrecher schlägt am helllichten Tag zu
Bei einem Einbruch in ein frei stehendes Einfamilienhaus an der Waldstraße in Pullach hat der Täter 400 Euro Bargeld erbeutet.
Einbrecher schlägt am helllichten Tag zu
Unbekannter schiebt Smart auf Gehweg
Die Polizei ist auf der Suche nach einem Verkehrsteilnehmer, der sich nach einem Zusammenstoß mit einem in der Wolfratshauser Straße in Pullach geparkten Smart einfach …
Unbekannter schiebt Smart auf Gehweg

Kommentare