Warnung

Manöver im Raum Garching/Schleißheim

Garching - Ende November führt die Bundeswehr im Münchner Norden ein Manöver durch. Kleinere Gruppen von jeweils zwei bis drei Soldaten üben vom 20. bis 24. November im Umfeld von Oberschleißheim und Garching den Ernstfall.

Wie die Kommunen bekannt geben, trainieren die Soldaten während der so genannten Durchschlageübung in der dritten Novemberwoche den Einsatz von Such- und Jagdkommandos mit Hunden. Einheiten werden zudem von Hubschraubern aufgesammelt. Nachtübungen stehen ebenfalls auf dem Plan.

Die Kommunen empfehlen, sich in den fünf Tagen von Einrichtungen der Truppe fern zu halten und warnt vor „liegengebliebenen Sprengmitteln, Fundmunition und dergleichen Gefahren.“ Eventuelle Schäden durch das Manöver sollen in den Rathäusern gemeldet werden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Völlig ausgerastet ist ein Mann aus Äthiopien am Sommerfeld in Oberhaching, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde. 
31-Jähriger randaliert in Asylunterkunft
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Unterschleißheim - Ein Autofahrer hat in Lohhof einen Fußgänger (54) verletzt und sich dann einfach aus dem Staub gemacht.
Autofahrer verletzt Fußgänger und macht sich aus dem Staub
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein volltrunkener Radlfahrer mit zwei Zeugen geliefert – und das mit unglaublichen 3,2 Promille im Blut.
Mit 3,2 Promille: Volltrunkenen Radler verfolgt
Zeit für die Wärmewende läuft davon
„Die Absicht stimmt, aber das Tempo nicht“: Unterhachings Altbürgermeister Erwin Knapek (74), heute Präsident des Bundesverbands Geothermie, kritisiert die Klimaschutz- …
Zeit für die Wärmewende läuft davon

Kommentare