Warnung

Manöver im Raum Garching/Schleißheim

Garching - Ende November führt die Bundeswehr im Münchner Norden ein Manöver durch. Kleinere Gruppen von jeweils zwei bis drei Soldaten üben vom 20. bis 24. November im Umfeld von Oberschleißheim und Garching den Ernstfall.

Wie die Kommunen bekannt geben, trainieren die Soldaten während der so genannten Durchschlageübung in der dritten Novemberwoche den Einsatz von Such- und Jagdkommandos mit Hunden. Einheiten werden zudem von Hubschraubern aufgesammelt. Nachtübungen stehen ebenfalls auf dem Plan.

Die Kommunen empfehlen, sich in den fünf Tagen von Einrichtungen der Truppe fern zu halten und warnt vor „liegengebliebenen Sprengmitteln, Fundmunition und dergleichen Gefahren.“ Eventuelle Schäden durch das Manöver sollen in den Rathäusern gemeldet werden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare