+
Symbolbild

A 9 bei Garching

Unbekannter überfährt Bake und flieht

Am Samstagnachmittag hat ein unbekannter Pkw-Fahrer auf der A 9 bei Garching einen Unfall verursacht und ist geflüchtet. 

Garching - Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag und wurde der Polizei gegen 16.30 Uhr gemeldet. Der Unbekannte kam auf der A 9 bei der Anschlussstelle Garching Süd in Fahrtrichtung München ins Schleudern, kam von der Fahrbahn auf der linken Seite ab und fuhr über eine verankerte Warnbake. Dabei verlor der Unfallverursacher einige Fahrzeugteile. Nach dem Unfall flüchtete der Unbekannte, ohne es der Polizei zu melden. Durch die abgerissene Bake entstand ein Sachschaden von 2000 Euro, die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. 

Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 08161 / 95 20 bei der Verkehrspolizei Freising zu melden.

ses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freizeitpark „Maxx Arena“ eröffnet noch vor den Sommerferien
Gute Nachricht für alle Indoor-Park-Fans: Die „Maxx Arena“ in Kirchheim eröffnet noch vor den Sommerferien den größten Trampolin-Park Münchens.
Freizeitpark „Maxx Arena“ eröffnet noch vor den Sommerferien
Ismaning bekommt „modernstes Medien-Sendezentrum Europas“
Es tut sich was auf dem Agrob-Gelände in Ismaning. Plazamedia will mit einem neuen Sendezentrum zum Vorreiter in Europa werden.
Ismaning bekommt „modernstes Medien-Sendezentrum Europas“
Schweres Ehrenamt: Ismaninger (36) überbringt Todesnachrichten - auch beim OEZ-Amoklauf
Das Ehrenamt von Alexander Neißendorfer könnte wohl nicht schwerer sein. Der Ismaninger überbringt den Hinterbliebenen Todesnachrichten. Etwa nach dem Amoklauf am OEZ.
Schweres Ehrenamt: Ismaninger (36) überbringt Todesnachrichten - auch beim OEZ-Amoklauf
FDP-Kreisvorsitzender mit 64 aus dem Leben gerissen
Die FDP München-Land trauert um Ralph Peter Rauchfuß. Der Kreisvorsitzende aus Haar ist überraschend verstorben. Der überzeugte Liberale wurde nur 64 Jahre alt.
FDP-Kreisvorsitzender mit 64 aus dem Leben gerissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.