Schwerer Geisterfahrer-Unfall: Komplett-Sperrung auf A95

Schwerer Geisterfahrer-Unfall: Komplett-Sperrung auf A95
+
Die kleinen Stars der Unicef-Kindergala.

Unicef-Kindergala im Circus Krone

Kleine Artisten in der Manege

  • schließen

Großer Auftritt: Bei der Unicef-Kindergala der tz im Circus Krone stehen drei Kinder aus dem Landkreis in der Manege. Sonja und Florian aus Ottobrunn mit Bolas, Charlotte aus Garching übernimmt das Kommando. 

Ottobrunn/Garching – Die Zwillinge Sonja und Florian aus Ottobrunn treten bei der großen Unicef-Kindergala der „tz“ (Mediengruppe Münchner Merkur/tz) im Circus Krone mit den Saly Brothers auf. Sie bringen mit ihren Trommeln und knatternden und wirbelnden Bolas  heißblütiges Flair in die Manege. Kugeln am Ende langer Schnüre, deren Klacken in rasender Geschwindigkeit den Besuchern in Staunen versetzt. Bei der Galavorstellung am Dienstag, 20. Februar, mittendrin im Wirbel: Die zwölfjährigen Sonja und Florian.

Die Bola Bola Saly Brothers proben mit Florian und Sonja aus Ottobrunn.

„Wir wussten bis heute nicht, was Bolas sind“, gesteht Sonja am ersten Trainingstag im Krone-Bau. In ihrer Freizeit gehen die Zwillingsgeschwister klettern, Sonja voltigiert auch noch. Jetzt also: Bolas. Und Trommeln. Aufgeregt, aber konzentriert lauschen Sonja und Florian den Anweisungen der Artistenbrüder, die beim diesjährigen Internationalen Circus-Festival in Monte Carlo mit zwei Spezialpreisen ausgezeichnet worden sind. Erste Übungseinheit: trommeln. „Bum-Bum-Cha“ wiederholen die Saly-Brüder immer wieder, die Aufgabe von Sonja und Florian ist es, nicht aus dem Takt zu kommen. Ganz schön schwierig, wenn zeitgleich die Bolas kreisen und klackern. Doch nach ein paar Minuten sind sie drin im Rhythmus. Das erste Trainingswochenende ist absolviert.

Moderatorin Charlotte

Auch für Charlotte (10) aus Garching: Mit Kugelschreiber und Block ausgestattet geht sie von Kind zu Kind, fragt nach Name, Alter, Hobbys und mehr. Sorgfältig notiert sich die Zehnjährige alle Antworten. Daraus entsteht in diesen Tagen der Text für die Moderation, denn Charlotte wird als Moderatorin durchs Programm der Unicef-Kindergala führen – als Zirkusdirektorin.

Übernimmt die Moderation: Charlotte (10) aus Garching.

Bei der Galavorstellung werden 17 Mädchen und Buben aus München und Umgebung gemeinsam mit preisgekrönten Artisten aus aller Welt im Winterprogramm des Circus Krone auftreten. Über 100 Bewerbungen sind eingegangen, eine Jury unter der Leitung von Krone-Chefin Jana Lacey-Krone hatte die Qual der Wahl und suchte letztendlich 16 Nachwuchsartisten sowie als Nummer 17 die Zirkusdirektorin Charlotte aus. „Wahnsinn, was sich die Kinder alles haben einfallen lassen für die Bewerbung“, freut sich Jana Lacey-Krone, die die Kindergala-Aktion jedes Jahr mit Begeisterung und Freude unterstützt.

Charlotte, die das Werner-Heisenberg-Gymnasium in Garching besucht, hat – wie alle anderen Kinder auch – ein Bewerbungsvideo geschickt. „Der Circus Krone ist mein Lieblingszirkus“, sagt sie und blickt ins weite Rund unter der Zirkuskuppel. Noch sind die Ränge bei den Proben leer, bei der Vorstellung am Dienstag werden 3000 Personen das Zelt füllen. Aufregung? „Naja, ein bisschen“, gibt die Zehnjährige zu. Sie freut sich ganz besonders darauf, dass ihre Mitschüler aus der AWO-Nachmittagsbetreuung zur Sondervorstellung kommen werden. Bis dahin hat Charlotte noch eine ganz besondere Aufgabe zu erfüllen: „Ich habe meiner besten Freundin versprochen, dass ich von allen Künstlern Autogramme besorge.“

Mit der dritten Bewerbung klappt‘s

Sonja und Florian haben sich heuer zum dritten Mal beworben – endlich hat es geklappt. Ihr Traum wird wahr. „Wir lieben den Circus Krone und kommen jedes Jahr zu einer Vorstellung“, erzählen sie. In wenigen Tagen stehen sie selbst in der Manege des größten Zirkus’ der Welt.

Mit der Unicef-Kindergala am Dienstag im Krone-Bau in München erhalten Kinder und Eltern, die sich einen Zirkusbesuch normalerweise nicht leisten können, die Möglichkeit, ihn zu besuchen. Außerdem ist die Gala Werbung für die „tz“-Aktion „Wir helfen Niger“. Sämtliche Spendeneinnahmen werden für Projekte für Kinder im zweitärmsten Land der Welt verwendet. Gegen den Hunger und für neue Schulen. „Ich freue mich, dass ich mit meinem Auftritt Kindern helfen kann, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagt Charlotte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

HKW Nord: Lärm und Vibrationen schrecken Anwohner hoch - Das ist der Grund
Lärm und Vibrationen haben Anwohner aus dem Schlaf geschreckt. Sie kamen vom Heizkraftwerk München-Nord. Die Verunsicherung war groß. Nun ist die Ursache geklärt.
HKW Nord: Lärm und Vibrationen schrecken Anwohner hoch - Das ist der Grund
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Lkw-Kontrollen auf A 99: über 150 Verkehrssünder in einem Monat
Bis zu 25.000 Lkw fahren täglich auf der A 99. Viele halten sich nicht an das Überholverbot. Wie viele das sind, teilte nun die Polizei mit.
Lkw-Kontrollen auf A 99: über 150 Verkehrssünder in einem Monat
Pflegerin wohnt in günstiger Wohnung von Arbeitgeber - Finanzamt schreitet ein
Die Barmherzigen Schwestern vermieten einer Pflegehelferin eine günstige Wohnung, damit sie mit ihren 1600 Euro Netto zurecht kommt. Jetzt schreitet das Finanzamt ein.
Pflegerin wohnt in günstiger Wohnung von Arbeitgeber - Finanzamt schreitet ein

Kommentare