Zuschüsse

Unterstützung für Garchinger Vereine

  • schließen

Garching – Gut 235 000 Euro hat die Stadt Garching ihren Vereinen und Verbänden im vergangenen Jahr an Zuschüssen und Spenden gezahlt. Die größten Posten entfielen naturgemäß auf die mitgliederstärksten Gruppen.

Allein der VfR Garching erhielt fast 54 000 Euro, der Ski- und Tennisclub 23 000 Euro, die Sektion des Deutschen Alpenvereins 10 000 Euro und die Feuerwehren aus Garching und Hochbrück 6000 respektive 4000 Euro. Im sozialen Bereich gingen rund 52 000 Euro an Zuschüssen und Defizitübernahme an die Nachbarschaftshilfe; das Caritas-Zentrum erhielt gut 17 000 Euro. Nicht mit einberechnet in die Gesamtsumme ist die Bereitstellung von städtischen Räumen für die Vereine, unter anderem im Bürgerhaus, im Hochbrücker Haus der Vereine und im Römerhof. Ebenfalls nicht berücksichtigt sind die Zuschüsse für Veranstaltungen im Rahmen der 1100-Jahr-Feier. Diese wurden aus einem separaten Haushaltposten bezahlt, für den die Stadt eine halbe Million Euro zurückgestellt hatte.

Patrik Stäbler 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Karin Beischmidt ist geschockt: Die Gewofag hatte eine Rund-Sanierung des Bads versprochen. Nun lehnt die Gesellschaft das aber ab. Das hat mit dem Tod des Ehemanns zu …
Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Eltern haben Angst um ihre Kinder. Zwei Kitas und zwei Einrichtungen der Lebenshilfe sorgen für viel Verkehr an der Theodor-Heuss-Straße in Putzbrunn. Auch Lkw nutzen …
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
Firmen werden künftig mehr zur Kasse gebeten. Die Gemeinde Unterhaching hat nachgebessert bei der Ersterschließung von Straßen. Die Bürger dürfte es freuen.
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß
Er ist wieder da: Schonungslos konfrontiert Adolf Hitler die träge Gesellschaft mit ihrer Blindheit. Die Theaterfassung steht dem Bestseller in nichts nach. Und das …
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß

Kommentare