Wechseltrickbetrüger erbeutet 450 Euro

Garching - Mit einem Wechseltrick hat ein Unbekannter 450 Euro ergaunert und gestohlen. Geprellt wurde ein Getränkemarkt an der Schleißheimer Straße in Garching. Der Zwischenfall ereignete sich am Freitag, 18. Dezember, wie die Polizei erst jetzt mitteilt.

Am späten Nachmittag, 17.15 Uhr, hatte der Unbekannte den Getränkemarkt betreten. Er bat den Kassierer, ihm zwei 20-Euro-Scheine und einen Zehn-Euro-Schein zu wechseln. Und zwar in einen 50-Euro-Schein mit einem „X“ in der Seriennummer. Der Kassierer wollte helfen, nahm ein Bündel 50-Euro-Scheine aus dem Kassenfach und sah es durch. Als er die gewünschte Seriennummer nicht entdeckte, gab er das Bündel dem Unbekannten zur Durchsicht. Auch der fand offensichtlich nichts, gab das Geld zurück und ging. Erst bei Ladenschluss fiel dem Kassierer auf, dass 450 Euro in der Kasse fehlten. Der Trickbetrüger hatte neun der 50-Euro-Scheine einbehalten. Auf gleiche Weise war einen Tag zuvor, am Donnerstag, 17. Dezember, ein Unbekannter in München-Moosach vorgegangen. In einem Geschäft für Tierbedarf an der Dachauer Straße erbeutete er um 16.30 Uhr 340 Euro.

In diesem Fall liegt keine Täterbeschreibung vor. Wohl aber für den Trickbetrüger im Fall Garching: Gesucht wird ein etwa 30 Jahre alter Mann. Er ist etwa 1,75 Meter groß, schlank und trägt schwarze, glatte, zurückgekämmte Haare mit Mittelscheitel. Seine Nase wird als breit beschrieben, seine Erscheinung als südländisch. Der Gesuchte sprach Englisch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke, dunkler Jeans und schwarzen Lederschnürschuhen. Wer Hinweise geben kann, wendet sich an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, unter Tel. 089/291 00, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Feldkirchen: Darum blieb die Feuerwehrsirene still
Bei Großbränden wie Samstagabend in Feldkirchen warnt die Polizei die Bevölkerung über mehrere Kanäle wie Twitter und Radio. Doch warum blieb die Sirene der Feuerwehr …
Brand in Feldkirchen: Darum blieb die Feuerwehrsirene still
30 Kinder ohne Hortplatz
92 Kinder, 62 Plätze: Schlimmstenfalls gibt‘s für 30 Kinder keinen Hort-Platz an der Grundschule-West in Garching. Das hat mehrere Gründe.
30 Kinder ohne Hortplatz
Gaffer stellten sich sogar auf die Gleise -Züge ausgebremst
Bei einem Großbrand in einer Müllsortieranlage arbeiten die Einsatzkräfte unter Hochdruck. Sie kämpfen dabei nicht nur mit den Flammen - sondern auch mit Gaffern.
Gaffer stellten sich sogar auf die Gleise -Züge ausgebremst
Luitpoldsiedlung: Zwei Lösungen gegen Laster-Lärm
Die gute Nachricht: Es gibt Möglichkeiten, die Bewohner der Luitpoldsiedlung gegen Lärm zu schützen, wenn auch Laster durch die Bahnunterführung rollen. Das sind die …
Luitpoldsiedlung: Zwei Lösungen gegen Laster-Lärm

Kommentare