Muntere Diskussionsrunde: Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (Zweite v.l.) im Gespräch mit (v.l.) Garchings Bürgermeisterin Hannelore Gabor, der Garchinger CSU-Vorsitzenden Kerstin Tschuck und Professor Wolfgang Herrmann, dem TUM-Präsidenten. Foto: Förtsch

Reichlich Austausch von Freundlichkeiten

Garching - Garching bald die Vorstadt von München? Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) war offensichtlich überrascht von der Stadt im Münchner Norden und ihren universitären Einrichtungen. Wie sonst sollte man ihr Zitat beim Neujahrsempfang der Garchinger CSU interpretieren?

Der Neujahrsempfang an sich hat sich als kleine Tradition bei der Garchinger CSU etabliert, doch das Format an sich war diesmal besonders: Die Christsozialen boten den gut 300 geladenen Gästen eine muntere Diskussionsrunde mit der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und dem TUM-Präsidenten Professor Wolfgang Herrmann an der Spitze.

Der erste Teil des Abends war überregionalen Themen gewidmet. Moderatorin Kerstin Tschuck, die Garchinger CSU-Vorsitzende, debattierte mit Ilse Aigner, Herrmann und der Garchinger CSU-Bürgermeisterin Hannelore Gabor. Aigner lobte vor allem das Ehrenamt und sagte, dass dieses bürgerliche Engagement besonders gepflegt werden müsse. Aigner zeigte deutlich ihren Respekt vor dem Wachstum des Garchinger Forschungscampus und der Wirtschaftslandschaft rund um die Stadt. „Irgendwann spricht man von München als Vorstadt Garchings“, scherzte sie.

Im zweiten Teil des Abends löste der stellvertretende Landrat Christoph Göbel (CSU) die Wirtschaftsministerin ab und dann ging es um lokale Themen. Hier wollte Gabor noch einmal etwas klar stellen mit Blick auf die Demonstrationen gegen die Fällung der Kastanie vor dem Garchinger „Tengelmann“: „Ich fälle doch nicht aus Lust und Laune einen Baum, während ich an anderen Stellen viele Großbäume mühsam verpflanze.“ Garching werde immer grün bleiben.

Ein weiteres wichtiges Thema des Abends war das Gymnasium. Gabor wies Vorwürfe zurück, wonach beim Neubau gepfuscht worden sei. Sie verwies auf die Kraftanstrengung, um fristgerecht zum Schuljahresbeginn fertig zu werden. Die andere Option sei eine sechs Jahre andauernde Sanierung im Bestand gewesen, die gerade der Zweite Bürgermeister Peter Riedl (Unabhänigige Garchinger) an seiner Ingolstädter Schule mitgemacht habe. Gabor sieht im Werner-Heisenberg-Gymnasium „eine Vorzeige-Schule, die fristgerecht und im Kostenrahmen“ entstanden sei. „Wir jammern auf einem hohen Niveau.“ Herrmann kennt ähnliche Probleme. Weil unter anderem den Estrich unsachgemäß veregt hat, ist die Fertigstellung des Katalyse-Zentrums in Garching um ein Jahr verzögert. Er stärkte Gabor den Rücken: „Wer nicht baut, hat auch keinen Pfusch.“ Herrmann sagte, vor allem steigende Brandschutzbestimmungen kosteten die TU München viele Millionen Euro bei den Sanierungen und Baumaßnahmen. Große Investitionen stehen mit dem Neubau der Mensa für 35 Millionen Euro an, ebenso wie mit dem Neubau der Physikfakultät mit 45 Millionen Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD stellt Gemeinderatskandidaten für Grünwald und Straßlach-Dingharting vor
Der SPD-Ortsverein Grünwald/Straßlach-Dingharting hat für beide Gemeinden, die er im Namen trägt, jeweils eine Kandidatenliste zur Kommunalwahl 2020 aufgestellt.
SPD stellt Gemeinderatskandidaten für Grünwald und Straßlach-Dingharting vor
Teamgeist statt Einzelkämpfer
Der Zwist mit Hahn sei „intern geklärt“ – CSU Straßlach-Dingharting tritt ohne Bürgermeisterkandidat an. 
Teamgeist statt Einzelkämpfer
Kein Badesee im Landschaftspark: Selbst die Initiatoren der CSU stimmten dagegen
Der Badesee im Landschaftspark ist vom Tisch. Das Projekt fand keine Mehrheit im Gemeinderat. Kurios: Selbst die CSU, die ursprünglichen Initiatoren der Idee, stimmten …
Kein Badesee im Landschaftspark: Selbst die Initiatoren der CSU stimmten dagegen
Unbemerkt hunderte Paletten am Taufkirchner Bahnhof geklaut
Mit einem Laster haben Diebe gleich zweimal in Taufkirchen dutzende Paletten geklaut.
Unbemerkt hunderte Paletten am Taufkirchner Bahnhof geklaut

Kommentare