+
Stattliches Aufgebot: 105 Feuerwehrkräfte, sieben Rettungskräfte und 16 Polizisten waren im Einsatz.

Gas-Alarm in der Münchner Straße

Sauerlach - Großeinsatz in Lanzenhaar: Ein undichter Flüssiggasbehälter sorgte am Donnerstagabend in Sauerlach für ein stattliches Feuerwehraufgebot. Zehn Anwohner mussten zudem für mehrere Stunden ihre Häuser verlassen bevor es Entwarnung gab. Insgesamt waren 128 Kräfte im Einsatz.

Gegen 19 Uhr bemerkten die Bewohner eines Hauses an der Münchner Straße im Sauerlacher Ortsteil Lanzenhaar starken Gasgeruch. Die herbeigerufene örtliche Feuerwehr stellte fest, dass der Flüssiggasbehälter des Einfamilienhauses undicht war. Nachalarmierte Kräfte räumten alle Gebäude im Umkreis von 50 Metern. Die Bewohner versorgte die Feuerwehr in ihrem Gerätehaus. Eine Fachfirma pumpte das restliche Flüssiggas aus dem Tank, nachdem die Feuerwehr den Tank abgedichtet hatte. Gas war nach Auskunft der Feuerwehr nur im direkten Umkreis des Behälters und in naheliegenden Bodenschächten nachweisbar. Der ABC-Zug der Landkreis-Feuerwehr saugte die Gasrückstände aus den Keller- und Sickerschächten und gab das Gelände nach ausführlichen Messungen wieder frei. Ein Gefahr für die Bevölkerung sah die Feuerwehr zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, wie Kreisbrandmeister Gerhard Bauer mitteilt.

Fotos vom Einsatzort

Gasaustritt: Evakuierung in Lanzenhaar

Im Einsatz waren die Feuerwehren Sauerlach, Arget, Brunnthal, Taufkirchen und Ottobrunn sowie der ABC-Zug und der Einsatzleitwagen des Landkreises und die Unterstützungsgruppe der Einsatzleitung und die Kreisbrandinspektion München mit insgesamt 105 Kräften. Zudem waren sieben Rettungsdienst-Kräfte und 16 Polizisten vor Ort. Die letzten Feuerwehrkräfte rückten um 1.14 Uhr wieder ab.

hor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Vor den Augen eines bei der Polizei München beschäftigten Arbeiters hat ein 27-Jähriger Ismaninger versucht, in eine Apotheke einzubrechen. Da war er an den falschen …
Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Nach einem schweren Unfall heute am Mittwoch um 5.20 Uhr am Autobahnkreuz München Nord bei Unterföhring kommt es noch bis Mittag zu erheblichen Behinderungen. Was …
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Seit einigen Wochen gehen Schüler in ganz Europa an jedem Freitag auf die Straße und protestieren für eine bessere Klimapolitik. Ihr Vorbild ist die 16-jährige Schwedin …
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Wahl nach Pfefferspray-Attacke
Ein Unbekannter soll mit Maske einen Wahlvorstand mit Reizgas attackiert haben, Autos von Pflegern wurden beschmiert und Wahlunterlagen sind verschwunden (wir haben …
Wahl nach Pfefferspray-Attacke

Kommentare