Mit dem Bier in der Kneipe kann man schon mal auf schräge Gedanken kommen, weiß Comedian Markus Krebs. Fo´to: gefö

Comedian Markus Krebs: Geballte Ladund Ruhrpott-Charme

Garching - Lust auf ein Bierchen am Tresen? Gute Idee, denn das trifft auch den Geschmack von Comedian Markus Krebs, der im Garchinger Römerhoftheater bewies: Die Kneipe ist sein Revier und da wird er mit einer geballten Ladung Ruhrpott-Charme zum „Hocker Rocker".

Ja, er reißt einen Gag nacheinander, locker vom Hocker, und rockt die Bude mit skurrilen Geschichten. Aber wer gerne ein, zwei, drei oder mehr Bierchen kippt, der wird manchmal auch nachdenklich. Sinnfragen sind dann sein Ding. Warum bin ich so wie ich bin? Das hat sich irgendwann schon jeder mal gefragt, aber dicke kommt es, wenn man als Kind so hässlich gewesen ist, dass sogar ein Mutterschaftstest fällig war. Dafür hat Markus Krebs sich denn doch ziemlich gemausert.

Optisch sowieso und es stecken ganz besondere Talente in ihm: Erst als Dreijähriger begann er zu sprechen, aber dafür mit dem vollständigen Satz „Die Nudeln sind matsche.“ Und auch dafür muss man Talent haben: Er kann mehrere Dinge gleichzeitig versauen und wenn mal das eigene Talent nicht ausreicht, dann gibt’s ja auch noch den guten Freund, der als „Vollpfosten“ ein Zielfernrohr für eine Gaspistole erfunden hat.

Nicht versaut hat Markus Krebs sein Gastspiel in Garching, denn das Publikum konnte herzlich lachen über den bulligen Comedian, der immer noch „Bravo“ liest, seit Jahren die umfangreichen Starschitt-Teile von Cindy aus Marzahn sammelt und der den Heimatroman „Zu Hause ist, wo der Schlüssel passt“ geschrieben hat.

Gerne begleitet man den Gewinner des RTL-Comedy-Grand-Prix auch nach Hamburg auf die Reeperbahn. Zumindest, wenn er mit sechs Kegelfreunden im 20 Mann-Bus dorthin unterwegs ist, denn dann hat jeder eine Kiste Bier als Sitznachbar. Nachteil dieser guten Verpflegung: Mangels Toilette im Bus muss an jedem Rastplatz angehalten werden.

Ein echter Hocker-Rocker hat natürlich auch Lebenserfahrung und weiß über Frauen und den Geschmack der Männer genau Bescheid: Ab 40 können Frauen nicht mehr Verstecken spielen, „weil sie keiner mehr sucht“. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass die Männer lässig mit Mütze und Sonnenbrille in der Kneipe abhängen. Ein Outfit, das einen gewissen Schutz bietet, vor allem, wenn einer „Haare hat bis zur Hüfte, die erst am Schulterblatt beginnen“. Man muss sich eben zu helfen wissen - auch gegen Langeweile im Altenheim. Als Zivi hat Markus Krebs da schon mal vorgeübt: „Wir haben ,Vier gewinnt' mit Kukident-Tabletten gespielt.“

Langeweile kam an diesem Abend auch im Garchinger Römerhof-Theater nicht auf, denn wer einen Hocker-Rocker zum Kumpel hat, der hat wirklich immer irgendwas zu lachen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Aufgrund der Corona-Infektionen hat das Landratsamt München alle relevanten Informationen für die Bürger im Landkreis München auf einem Handout zusammengefasst.
Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
130 Sturm-Einsätze hat die Feuerwehreinsatzzentrale bislang im Landkreis München in der Nacht auf Freitag verzeichnet. Beim Forstwirt bei Harthausen rammte ein Pkw einen …
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Bis zu 50 Schüler sollen aktuell von der Kripo befragt werden. Der Verdacht ist schlimm. Menschenverachtende Inhalte landeten in einem WhatsApp-Klassen-Chat.
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Foto aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera

Kommentare