Hauptübung: Die Feuerwehr Harthausen übt den Ernstfall auf Gut Möschenfeld. Foto: fkn (W. Mende)

Geheimplan: Alarm war eine Übung

Harthausen - Feuerwehr Harthausen probt den Ernstfall auf Gut Möschenfeld

Geheimplan

Feuerwehr:

Alarm war

eine Übung

Harthausen - Samstag, 16 Uhr, ging der Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Harthausen los. Dass es nur eine Übung war, wussten zu diesem Zeitpunkt nur Kommandant Markus Mende und seine Führungskräfte. Sie hatten sich Gut Möschenfeld für die diesjährige Hauptübung ausgesucht. Den Einsatzkräften bot sich folgendes Szenario: Nach der Explosion in der Werkstatt stand eine Maschinenhalle in Brand. Durch Funkenflug hatte sich in der alten Getreidetrockenanlage ebenfalls ein Brand entwickelt. Außerdem wurden mehrere Personen vermisst. In der Nähe befand sich ein Kunstdüngerlager, dass ein großes Gefahrenpotenzial barg. Die Einsatzstelle war laut Pressemitteilung von Harthausens Vize Georg Schachtner „bestens vorbereitet und präpariert worden“. Wegen der Größe des Brandes forderte Kommandant Mende die Feuerwehr Oberpframmern mit Kommandant Andreas Bauer zur Unterstützung an. Schwerstarbeit hatte das Atemschutz-Team zu leisten: Aus dem stark verrauchten Gebäude mussten drei Vermisste gesucht werden.

Nach 45 Minuten hieß es : Feuer aus. Insgesamt nahmen 46 Feuerwehr-Dienstleistende teil. Beide Kommandanten lobten den hohen Ausbildungsstand und „die saubere Arbeit“. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüder prallen mit Auto gegen Baum
Zwei Brüder aus Neufahrn (Kreis Freising) sind am Sonntagmorgen bei Oberschleißheim mit ihrem Wagen frontal gegen einen Baum geprallt. Beide wurden schwer verletzt.
Brüder prallen mit Auto gegen Baum
„Unsere Mutter ist nicht an, sondern wegen Corona gestorben“: Luise Schleichs  (81) einsamer Tod
Luise Schleich war 81 Jahre alt und, abgesehen von ihrer Demenz, fit. In ihrem Seniorenheim war die alte Dame beliebt. Nun verstarb sie ganz alleine - wegen Corona.
„Unsere Mutter ist nicht an, sondern wegen Corona gestorben“: Luise Schleichs  (81) einsamer Tod
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall - Keine Neuinfektionen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Noch immer werden Todesfälle vermeldet. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos …
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall - Keine Neuinfektionen
Das erste Freibad öffnet erst an Fronleichnam
Erst hatten sie noch gezögert, nun sind sie die ersten im Landkreis München: Am Donnerstag, 11. Juni, zum Feiertag, startet die Gemeinde Haar in die Freibadsaison.
Das erste Freibad öffnet erst an Fronleichnam

Kommentare