Es geht rund beim Katastrophenschutz

- ABC-Zug feiert Jubiläum mit vielen Gästen

Haar (erl) - Es war eine Menge los auf dem Gelände des Katastrophenschutzzentrums in Haar: Der ABC-Zug München-Land feierte seinen 30. Geburtstag (wir berichteten) mit einem Tag der offenen Tür.

Während die Erwachsenen an dem herrlichen Sonnentag zwischen den orange-leuchtenden Wagen des ABC-Zugs umherpilgerten und sich von den Einsatzkräften die komplizierte Technik erklären ließen, stürmten die Kinder, gestärkt mit Limonade und Kuchen, die Hüpfburg oder ließen sich am Schminkstand zu wilden Tieren oder bunten Schmetterlingen verwandeln.

Bevor die Bürger dem ABC-Zug zum Jubiläum gratulieren konnten, waren am Vormittag bereits die offiziellen Gäste zum Händedruck erschienen: Neben einer Delegation aus dem Landratsamt und der Gemeinden waren auch die ABC-Züge aus der Nachbarschaft erschienen, um dieses ganz besondere Jubiläum zu begehen. Schließlich ist der ABC-Zug München-Land der einzige in ganz Bayern, der eigenständig geblieben und nicht an eine Feuerwehr angegliedert ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Vier weitere Todesfälle
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Das Landratsamt meldet vier weitere Todesfälle. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier weitere Todesfälle
Ausgeschlafener Brezn-Wirbler
Der Bäcker Anton Pettinger verbindet eine junge Familie und Frühaufstehen. Er liebt seinen Beruf, obwohl er auf so manches verzichten muss. 
Ausgeschlafener Brezn-Wirbler
„Habe Corona total unterschätzt“: Patientin macht schwere Erkrankung durch - jetzt warnt sie die Bevölkerung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
„Habe Corona total unterschätzt“: Patientin macht schwere Erkrankung durch - jetzt warnt sie die Bevölkerung
Vermittler zwischen den Fronten: Bürgermeister Janson setzt voll auf Kommunikation
Unter seinem Vorgänger hatte er zuletzt „verhärtete Fronten“ ausgemacht. Andreas Janson setzt daher auf viel Kommunikation. Nur bei einem Wahlversprechen muss er …
Vermittler zwischen den Fronten: Bürgermeister Janson setzt voll auf Kommunikation

Kommentare