+
Harmonieren im Trio ausgezeichnet: (v.l.) Michael Hartmann, Hans-Peter Bestehorn und Julia Peters.

Mit Orgel

Gelungener musikalischer Abend

Schäftlarn - Das ökumenische Nachtgebet wurde zum Abschluss des musikalischen Sommerabends in der Gemeinde Schäftlarn an das kleine, feine Konzert in Zell angehängt. Insbesondere die heimelige Stimmung des gotischen Kirchenraumes bildete einen schönen Rahmen dafür.

Vorher hatten sich unter Leitung von Pierre Schuy an der Truhenorgel gleich mehrere Solisten zu einem musikalischen Allerlei zusammengefunden. Mariella Haubs, gerade aus New York eingeflogen, ersetzte spontan ihre Mutter an der Violine und gab mit ihrer Schwester Magdalena am Cello, die in der Gemeinde eher als junge Konzertpianistin bekannt ist, eine schwierige Triosonate von Buxtehude zum Besten. 

Veronika Lukas entzückte mit zwei Arien von Bach und Cherubini, bei Cherubini von Günter Graf an der Klarinette begleitet. Dass die Klarinette mit der dezent begleitenden Orgel ein eigenes Traumduo bildet, war sicher vielen bisher nicht bewusst. Vor der Veranstaltung in Zell gab es, von Wolfgang Prechter geleitet, die St. Georgslegende in Hohenschäftlarn zu hören. Sprecher und Trommelgruppe der Grundschule ergänzten sich prima. Den Anfang des ganzen Programmes setzten am Nachmittag bereits Michael Hartmann an der Orgel und seine beiden Freiburger Streichersolisten (Julia Peters an der Violine und Hans-Peter Bestehorn am Cello) in St. Benedikt in Ebenhausen. Auch hier gab es eine barocke Triosonate (Boismortier) zu Beginn, ergänzt durch ein Duo der Streichpartner in einem Haydn’schen Werk. Hier war es für die Zuhörer schwer, das Ende des Stückes aufgrund der vielen Variationen zu erfassen. In der abschließenden Suite in c-moll von Rheinberger fand sich der Klangkörper zu einer wohltuenden Symbiose romantischer Klangwelten zusammen, die Hartmann in gekonnter Registrierung der Orgel gestaltete. (ps)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Noch immer ringt der Unterföhringer Gemeinderat um die weitere Entwicklung des ehemaligen Gasthauses Gockl in der Unterföhringer Ortsmitte. Seit 2011 ist das leer …
Gereizte Debatte um den Gockl-Neubau
Junge Helden gesucht
Die Feuerwehren Brunnthal und Hofolding bemühen sich mit einer aufwändigen Plakat-Serie und zwei Aktionstagen um Nachwuchs.
Junge Helden gesucht
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Ein Banker und ein Schreinermeister eröffnen eine Gleitflugschule – bei der Suche nach dem Standort landen sie in Sauerlach.
„Das Fliegen hat mich geerdet“
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel
Auch wenn der Feuerteufel seit rund einer Woche nicht mehr zugeschlagen hat: Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Unbekannten, der seit Anfang April ein Dutzend Wald- …
Mehr Kohle für die Jagd nach dem Feuerteufel

Kommentare