23-Jähriger baut betrunken Unfall

Von der Fahrbahn ist am Sonntagmorgen ein 23-Jähriger in Neukeferloh abgekommen. Er saß alkoholisiert am Steuer. 

Neukeferloh - Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann aus dem östlichen Landkreis München mit seinem Mercedes auf der Bahnhofstraße unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er ins Rutschen und fuhr dabei über den Randstein in den Grünstreifen. Dort kam er zum Stehen. Dabei wurden  Mercedes beide Achsen beschädigt, sodass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Allerdings stellte die Polizei bei ihm einen Alkoholwert von 0,8 Promille fest. Daraufhin wurde sein Führerschein sichergestellt, und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. 

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Uli Deck

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW zahlt Mitarbeitern erneut Mega-Prämie
Ein Vorarbeiter soll im BMW-Werk in Garching bei München seinen Mitarbeitern verboten haben, sich auf Türkisch zu unterhalten. Das Verbot betrifft offenbar nicht nur die …
BMW zahlt Mitarbeitern erneut Mega-Prämie
Trotz Ärgers: Kein Wachdienst mehr am Deininger Weiher
Die großen Seen im Münchner Landkreis werden auch in den kommenden Jahren von Wachdiensten kontrolliert. Mit einer Ausnahme: Am Deininger Weiher zieht der Landkreis die …
Trotz Ärgers: Kein Wachdienst mehr am Deininger Weiher
Bürger sagen Verkehr den Kampf an: So war es beim ersten Mobilitäts-Workshop
Mit einem Mobilitätskonzept will die Gemeinde Haar den Verkehr lindern – und dabei die Bürger einbinden. Bei einem Workshop brachten die Haarer ihre Ideen und …
Bürger sagen Verkehr den Kampf an: So war es beim ersten Mobilitäts-Workshop
Karin Radl verlässt überraschend Unterhachinger Gemeinderat
Überraschend hat SPD-Fraktionsvorsitzende Karin Radl (48)  im Gemeinderat bekannt gegeben, dass sie das Gremium verlasse.  Differenzen mit Parteikollegen oder dem …
Karin Radl verlässt überraschend Unterhachinger Gemeinderat

Kommentare