23-Jähriger baut betrunken Unfall

Von der Fahrbahn ist am Sonntagmorgen ein 23-Jähriger in Neukeferloh abgekommen. Er saß alkoholisiert am Steuer. 

Neukeferloh - Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann aus dem östlichen Landkreis München mit seinem Mercedes auf der Bahnhofstraße unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er ins Rutschen und fuhr dabei über den Randstein in den Grünstreifen. Dort kam er zum Stehen. Dabei wurden  Mercedes beide Achsen beschädigt, sodass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Allerdings stellte die Polizei bei ihm einen Alkoholwert von 0,8 Promille fest. Daraufhin wurde sein Führerschein sichergestellt, und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. 

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Uli Deck

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben eine Gaststätte in Heimstetten überfallen und die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht.
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Eine Seilbahn von der Stadt bis nach Unterföhring: Gar nicht so abwegig, sagen Kreis und MVV. Zumal sie deutlich billiger wäre als eine U-Bahn.
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum
Dreieinhalb Jahre hat’s gedauert, aber jetzt steht der Ortsentwicklungsplan der Gemeinde Pullach. Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die letzten …
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum

Kommentare