Betrunken und mit falscher Zulassung

Grasbrunn - Einen betrunkenen Steuersünder hat die Polizei am Mittwoch in Grasbrunn aus dem Verkehr gezogen. 

Beamte der Polizei Haar kontrollierten den 29-jährigen Rumänen aus dem Landkreis Ebersberg, der mit seinem Fiat auf der Bundesstraße 304 unterwegs war. Nachdem der Mann laut Pressebericht alkoholbedingte Ausfallerscheinungen zeigte und ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,96 Promille ergeben hatte, wurde seine Weiterfahrt unterbunden. Er muss nun mit einem hohen Bußgeld sowie einem mindestens einmonatigen Fahrverbot rechnen. Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass er aufgrund seines schon seit längerer Zeit in Deutschland liegenden Wohnsitzes sein noch im Heimatland zugelassenes Fahrzeug schon längst in Deutschland hätte zulassen müssen. Das brachte ihm noch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz ein. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeugen verraten Promillesünder
Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.
Zeugen verraten Promillesünder
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Die Siegertsbrunner Feuerwehr bekommt ihr neues Gerätehaus. Aller Aufregung der vergangenen Wochen zum Trotz hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig für den Neubau auf …
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Passend zum Weiberfasching haben Buben und Mädchen des Kinderparks Unterschleißheim mit Unterstützung von Nicole Eberle singend, tanzend und in Faschingskostümen das …
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Das Ismaninger Kraut verschwindet
Einst vom Freisinger Bischof eingefordert, droht das Ismaninger Kraut heute zu verschwinden. Die letzten Kraut-Bauern kämpfen nun für seinen Erhalt. Die „Arche des …
Das Ismaninger Kraut verschwindet

Kommentare