Auf der Münchner Straße

Beim Anfahren mit Sattelzug kollidiert

Haar - Bei Einfahren auf die Münchner Straße ist am Donnerstag eine BMW-Fahrerin mit einem Sattelzug kollidiert. 

Gegen 14.30 Uhr fuhr 38-jährige Frau aus München mit ihrem BMW vom Fahrbahnrand an und wollte sich auf den rechten Fahrstreifen einordnen, berichtet die Polizei.  Zur gleichen Zeit wollte ein 56-Jähriger aus Sachsen mit seinem Sattelzug vom linken Fahrstreifen auf den rechten wechseln. Die Frau stieß mit ihrem Fahrzeug gegen den hinteren Reifen des Aufliegers, worauf dieser platzte. Die abgerissenen Reifenteile beschädigten weitere drei geparkte Fahrzeuge. Die Münchnerin erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf rund 12 000 Euro. Am Lkw musste vor Ort der Reifen gewechselt werden. Der Pkw wurde am Unfallort abgestellt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient

Kommentare