+
38 Jugendliche aus Neukeferloh reisen zum Pfadfindertreffen in die Schweiz.

Internationale Begegnung der Pfadfinder

Pfadfinder Neukeferloh unterwegs in der Schweiz

Grasbrunn - In Kandersteg, dem Weltpfadfinderzentrum in der Schweiz, hat der Pfadfinderstamm „Columbus“ sein Zeltlager aufgeschlagen. Lord Robert Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung hatte das Zentrum 1923 eröffnet, weil er von einem Ort träumte, an dem sich Pfadfinder aus aller Welt in Frieden und Freundschaften begegnen.

Auf Freundschaft traf die 38-köpfige Gruppe aus Neukeferloh allemal: Neben Schweizern und Engländern schlug sie ihre Zelte auf. Und für eine Woche war Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Neukeferloher Gruppe erarbeitete sich zudem das Öko-Abzeichen, in dem sie sich „intensiv mit den Themen ,Umweltbewusste Lebensweise’, ,Mülltrennung’ und ,Ressourcenverbrauch’ auseinandersetzte“, wie es in einer Pressemeldung heißt. Die jüngsten Pfadfinder konnten derweil spielen, Beeren sammeln und aus dem Gesammelten Marmelade kochen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
Drei Lastwagen fahren auf der A99 bei Vaterstetten zusammen, ein Rettungshubschrauber und eine Fahrerkabine lassen zunächst nichts Gutes erahnen. Doch es geht anders …
Drei Lastwagen verunglücken auf A99 - Fahrer hat Riesenglück
84-jährige Radlerin bei Unfall schwer verletzt
Eine 84-jährige Radfahrerin ist auf der Mittenheimer Straße in Oberschleißheim ohne Fremdeinwirkung gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
84-jährige Radlerin bei Unfall schwer verletzt
Jetzt beschlossen: Föhringer Ring wird vierspurig
Der Föhringer Ring soll leistungsfähiger werden: Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung hat sich für den Ausbau ausgesprochen. Jetzt muss nur noch die …
Jetzt beschlossen: Föhringer Ring wird vierspurig
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen
Die Gemeinde Grasbrunn muss draufzahlen, wenn es um die Verpflegung der Kinder in den Betreuungseinrichtungen geht. Deshalb steigen ab September die Gebühren.
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen

Kommentare