+
38 Jugendliche aus Neukeferloh reisen zum Pfadfindertreffen in die Schweiz.

Internationale Begegnung der Pfadfinder

Pfadfinder Neukeferloh unterwegs in der Schweiz

Grasbrunn - In Kandersteg, dem Weltpfadfinderzentrum in der Schweiz, hat der Pfadfinderstamm „Columbus“ sein Zeltlager aufgeschlagen. Lord Robert Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung hatte das Zentrum 1923 eröffnet, weil er von einem Ort träumte, an dem sich Pfadfinder aus aller Welt in Frieden und Freundschaften begegnen.

Auf Freundschaft traf die 38-köpfige Gruppe aus Neukeferloh allemal: Neben Schweizern und Engländern schlug sie ihre Zelte auf. Und für eine Woche war Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Neukeferloher Gruppe erarbeitete sich zudem das Öko-Abzeichen, in dem sie sich „intensiv mit den Themen ,Umweltbewusste Lebensweise’, ,Mülltrennung’ und ,Ressourcenverbrauch’ auseinandersetzte“, wie es in einer Pressemeldung heißt. Die jüngsten Pfadfinder konnten derweil spielen, Beeren sammeln und aus dem Gesammelten Marmelade kochen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: Eine große Mehrheit der Mitglieder hat einer Verschmelzung der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Geiß bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare