+
Wird das noch abgeholt? Emin Firat hat seine Schneiderei zugesperrt, aber ein paar Hosen und ein Kleid hängen noch am Ständer. 

Im Technopark

Schneider Firat geht mit 82 Jahren in Ruhestand

Grasbrunn – 30 Jahre lang war Emin Firat der Schneider in Grasbrunn, erst in Keferloh, dann im Technopark. Zum Jahreswechsel hat er sein Geschäft geschlossen.

„30 Jahre sind genug!“ Es hängen noch ein paar Hosen und ein Kleid auf dem Ständer. Firat hofft, dass diese noch von ihren Besitzern abgeholt werden. „Wenn nicht, gehen sie in die Kleidersammlung.“

Seine Industrie-Nähmaschinen hat er verkauft, das Bügelbrett liegt feinsäuberlich verpackt am Boden und wird ebenfalls abgeholt. Wenn die Arbeitstische raus sind, wird Firat noch den Boden saugen, „und dann ist es vorbei. Es muss ja auch mal Schluss sein“, sagt der 82-Jährige. Gelernt hat er die Maßschneiderei noch in der Türkei in seinem Geburtsort Malatya. „Wo die besten Aprikosen wachsen.“ Aber es zieht ihn nur noch zum Urlaub in die Heimat. Firat bleibt in Deutschland. „Hier gibt es Freiheit und Frieden.“

Die Kunden wurden immer weniger

Über fünf Jahrzehnte sei er nun in Deutschland, habe hier seine Frau kennen gelernt und begraben, seine Zwillinge groß gezogen, der Sohn lebt bei ihm in Neuperlach. Firat hätte auch noch weiter gearbeitet. Doch die Kunden seien kontinuierlich weniger geworden. In guten Zeiten beschäftigte Firat noch drei Schneider, „Hosen und Kleider werden aber immer billiger, nur wenige lassen sie noch reparieren, meist werden sie weg geworfen.“ Es habe sich einfach nicht mehr rentiert. Daher genieße er nun seinen Ruhestand. Obwohl: „Ich muss mir ein Hobby suchen, sonst wird mir langweilig.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Weil er zu schnell in die Kurve gefahren ist, ist ein 23-Jähriger in Straßlach gegen ein Auto geprallt und auf die Motorhaube geschleudert worden. 
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“
Neuling mischt die Liberalen auf
Die FDP hat ihre Kandidaten für die kommende Landtagswahl aufgestellt. Quereinsteiger Thomas Jännert siegt bei der Wahl gegen Rochus Kammer und ist der Direktkandidat …
Neuling mischt die Liberalen auf

Kommentare