+
Feuerwehr und Rettungsdienst versorgen die Verletzten.

Unfall bei Grasbrunn

Zwei Verletzte bei Unfall auf der Forstwirt-Kreuzung 

  • schließen

Bei einem schweren Unfall an der Forstwirt-Kreuzung bei Harthausen (Gemeinde Grasbrunn) sind am Mittwochnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden.

Grasbrunn– Der Unfall passierte gegen 14.40 Uhr an der Kreuzung der Kreisstraße M-25 und der Staatsstraße 2079. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine Frau aus dem Landkreis Ebersberg, von Harthausen kommend, mit ihrem Audi Q3 über die Kreuzung, meldet die Feuerwehr. Ein Mann aus dem Landkreis München auf der Staatsstraße konnte seinen VW Sharan nicht mehr anhalten und fuhr in die rechte Fahrerseite des Audis. Dabei erlitten beide Personen Verletzungen und wurden mit zwei Rettungswagen in die Klinik transportiert. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Die Feuerwehr Harthausen war unter Benjamin Leibig mit 14 Mann an der Einsatzstelle. Die Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2079 ist in diesem Abschnitt wegen der Krötenwanderung von 80 auf 60 Stundenkilometer reduziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autofahrer beschädigt Verteilerkasten: Internet fällt aus
Ein 21-Jähriger fährt in der Nacht gegen einen Verteilerkasten und legt das Internet lahm. 
Autofahrer beschädigt Verteilerkasten: Internet fällt aus
Handfester Streit auf offener Straße: Radler und Autofahrer prügeln aufeinander ein
Ein Autofahrer und ein Radfahrer sind in Schäftlarn aneinander geraten. Der Streit eskalierte: An einer Ampel prügelten beide aufeinander ein. Der Radler machte sich aus …
Handfester Streit auf offener Straße: Radler und Autofahrer prügeln aufeinander ein
Münchner fährt mit Restalkohol zur Polizei, um Baggerschlüssel abzuholen
Dumm gelaufen: Mit Restalkohol im Blut ist ein 39-jähriger Münchner am Montag mit dem Auto zur Polizei gefahren.
Münchner fährt mit Restalkohol zur Polizei, um Baggerschlüssel abzuholen
Heuer beschwert sich kein Nachbar übers Grünwalder Dorffest
Im Vorjahr hatten sie noch mitten in der Nacht mit Shuttlebussen in ein Gasthaus umziehen müssen. Das ist den Grünwalder Burschen heuer erspart geblieben.
Heuer beschwert sich kein Nachbar übers Grünwalder Dorffest

Kommentare