Nächtliche Einsatzübung

Großübung im S-Bahntunnel Unterföhring mit 75 Verletzten

Unterföhring - Ein Großaufgebot von Einsatzkräften wird in der Nacht auf Samstag, 30. Januar, im S-Bahn-Tunnel Unterföhring zusammengezogen.

Die Feuerwehren beteiligen sich mit 135 Leuten und 25 Fahrzeugen, dazu kommen 75 Rettungskräfte mit 20 Fahrzeugen plus 75 Statisten und Verletzten-Darsteller, Maskenbildner, Notfallmanager, Bahnkundenbetreuer und viele mehr. Insgesamt rechnet Unterföhrings Feuerwehrkommandant Michael Spitzweg mit run 330 Leuten, die an dieser Großübung teilnehmen.

Der eigentliche Einsatz beginnt am Samstag, 30. Januar, um 1.30 Uhr. Aber bereits ab 22 Uhr wird alles vorbereitet. Im Tunnel steht ein S-Bahnzug, besetzt mit 75 auf verletzt geschminkten „Unfallopfern“. Die Einsatzübung umfasst den Bahnhof, den Tunnelausgang Nord, den Festplatz und den Notausstieg auf Höhe des Übergangs von der Feld- zur Jahnstraße. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen Radlchaos
Wild abgestellte Fahrräder sorgen in Garching, vor allem am Maibaumplatz, für Unmut. Die Mittel der Stadt gegen die Wildparker vorzugehen, sind eher begrenzt.
Kampf gegen Radlchaos
Einer teilt besonders aus
13 Tage vor der Bürgermeisterwahl in Putzbrunn treffen die Kandidaten bei einer Podiumsdiskussion aufeinander. Während Edwin Klostermeier und Eduard Boger …
Einer teilt besonders aus
Bewegender Abschied von einer Pullacher Legende
Mit einer bewegenden Trauerfeier ist am Dienstag Odilo Helmerich beerdigt worden. Sehr viele Freunde, politische Wegbegleiter wie auch Berufskollegen nahmen von dem …
Bewegender Abschied von einer Pullacher Legende
Kleine Rösterei bringt Stärken jedes Einzelnen groß raus
Die Lebenshilfe-Werkstatt in Putzbrunn produziert eigenen Kaffee. Davon profitieren nicht nur die Mitarbeiter vor Ort, sondern auch die in anderen Werkstätten für …
Kleine Rösterei bringt Stärken jedes Einzelnen groß raus

Kommentare