Am Derbolfinger Platz

Betrunkene pöbeln Jugendliche an

Grünwald - Betrunkene Jugendliche beleidigen zuerst zwei andere Jugendliche am Derbolfinger Platz. Anschließend greifen zwei der Pöbler sogar körperlich an.

Drei betrunkene Jugendliche haben am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr an der Trambahnhaltestelle Derbolfinger Platz zwei andere Jugendliche angepöbelt und körperlich angegriffen. Wie die Polizei berichtet, wurden ein 14-Jähriger und eine 13-Jährige von der Gruppe zuerst beleidigt. 

Anschließend schlugen zwei der Pöbler auf den 14-Jährigen ein und versuchten, sein Handy zu klauen, was ihnen jedoch misslang. Während dessen bedrohte eine 15-Jährige die 13-Jährige und forderte sie auf, ihr Handy herzugeben. Schließlich gelang es den Tätern, den Rucksack der 13-Jährige zu entreißen und mit diesem zu flüchten. 

Die Polizei wurde verständigt und konnte die Pöbel-Truppe kurze Zeit später festnehmen. Es stellte sich heraus, dass die drei Jugendlichen angetrunken waren. Schließlich räumten sie ein, die beiden anderen Jugendlichen angegriffen zu haben. Die drei Angreifer könnten nach der polizeilichen Vernehmung das Revier wieder verlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dachauerin (28) stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
Oberschleißheim – Beim Zusammenstoß mit einem Lkw ist eine Autofahrerin am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 471 bei Oberschleißheim ums Leben gekommen.
Dachauerin (28) stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht

Kommentare