+

Martin-Kneidl-Grundschule

Carolin Reiber spielt Kasperle

Grünwald - Caroline Reiber hat selbst ein Enkelchen an der Martin-Kneidl-Grundschule in Grünwald. Sie kam jetzt auf die Bitte des Rotary Clubs Grünwald hierher und ließ Kasperlefiguren auftreten. Gleichzeitig war sie fürs Lesen da. Denn schließlich ging es an diesem Tag um das Leseförderungs-projekt LLLL „Lesen lernen – Leben lernen“.

Gero Seeliger, Mitglied des Rotary Club Grünwald, und weitere Rotarier überbrachten ein dickes Bücherpaket an Renate Zeiler-Göttelmann, die Rektorin der Martin-Kneidl-Grundschule. Zu den knapp 500 Büchern gehörten in diesem Jahr Rosi Wanners „Der Dieb im Schrebergarten“, „Hanno malt einen Drachen“ von Irina Korschunow, „Hamsteralarm“ von Margret Netten und Uli Potofskis „Locke und der Voodoo Zauber“. Stellvertretend für alle Mitschüler unterstützte die Klasse 1-2 a die Übergabe mit einer kleinen Theater- und Tanzaufführung unter der Regie ihrer Klassenlehrerin Anke Keller, bei der sie in Gestalt von verschiedenen „Gemüsesorten“ Gedichte vortrugen und miteinander tanzten. 

Die Kinder waren begeistert und hörten zumal auch der BR-Moderatorin Reiber zu, die die Kinder ins Kasperlespiel mit einbezog. Sie bekamen auch ein Exemplar von „Der Dieb im Schrebergarten“ vorgestellt und bedankten sich für den Auftritt mit einem großen Applaus. Nächste Woche werden verschiedene Klassen der Martin-Kneidl-Grundschule ins Landschulheim reisen und nach Aussage von Rektorin Zeiler-Göttelmann werden die Bücher dabei sein. Rotary Clubs in Deutschland führen bundesweit eine Aktion zur Förderung des Leseverständnisses von Grundschülern durch. Das Projekt LLLL „Lesen lernen – Leben lernen“ wurde 2003 eigens von Rotary dafür entwickelt. Jedem Schüler wird ein speziell für seine Jahrgangsstufe konzipiertes Buch geschenkt.

Für die Lehrer steht ebenfalls ein Handbuch zur Unterstützung und Begleitung des Projekts im Unterricht zur Verfügung. Das jeweilige Buch wird gemeinsam von Schülern und Lehrern in zwei bis sechs Wochen bearbeitet. Über 720 000 Kinder haben seit 2003 bundesweit daran teilgenommen. (mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare