„Das Wiesnzelt“ siedelt um und findet in Grünwald heuer eine Bleibe

Wiesn beim Forsthaus Wörnbrunn

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

„Das Wiesnzelt“ hat eine neue Heimat südlich von München gefunden. In Wörnbrunn soll das Oktoberfestgefühl wachgerufen werden.

Wörnbrunn – In der zweiten Hälfte des September pünktlich zum Oktoberfest verwandelt sich der Festsaal des Löwenbräukellers normalerweise in „das Wiesnzelt“ – eine wilde Sause mit Maßkrügen und Bierzeltcharakter. In der Coronakrise können die Bedingungen in München aber nicht erfüllt werden. Als Ausweich-Location kommt das Wiesnzelt in den Innenhof des Forsthauses Wörnbrunn. Hier beim Wirtepaar Yvonne Mehrfeld und Florian Gürster sind die hygienischen Auflagen bei offenem Zelt gut einzuhalten.

In den Herbsttagen werden, so versichern die Veranstalter, selbstverständlich alle Seiten des Zeltes aufgemacht, um das Wetter und die frische bayerische Luft genießen zu können. Außerdem werde es in diesem Jahr zur Wiesnzeit etwas gesitteter zur Sache gehen – nach dem Vorbild der „oiden Wiesn“. Daher ist ein spezieller Rahmen vorgesehen mit einer original Wiesn-Blasmusik, Schießständen, einem Hau den Lukas, Autoscooter, frisch gezapftem Bier und reschen Hendln. Da die Nachfrage hoch ist, empfiehlt das Forsthaus Besuchern, Plätze zu reservieren. Die Gebühr in Höhe von zehn Euro pro Person kann zu 100 Prozent als Gutschein für Essen und Getränke vor Ort eingelöst werden. Das Forsthaus freut sich über jeden Gast in Tracht, einen vorgegebenen Dresscode gibt es selbstverständlich nicht, wie es auf der Homepage unter www.daswiesnzelt.de heißt.

Das Wiesnzelt ist im Zeitraum von Freitag, 18. September, bis Sonntag, 4. Oktober, geöffnet – von Mittwoch bis Freitag jeweils ab 18 Uhr bis Ende sowie am Samstag und Sonntag in den Zeiträumen von 12 bis 15 Uhr, von 15 bis 18 Uhr sowie von 18 Uhr bis zum Schluss. Aufgrund der Coronabeschränkungen ist es empfehlenswert, im Vorfeld online zu buchen. Buchungsbestätigung oder Rechnung mitbringen und am Empfangscounter des Wiesnzelts am Forsthaus vorzeigen.

Beim Forsthaus Wörnbrunn gibt es genug Platz, um die Hygieneregeln umzusetzen, ohne den Spaßfaktor auszuschalten.
Zammruckn heuer kein probates Mittel: Die oide Wiesn mit Blick auf das Riesenrad im Jahr 2018.

Rubriklistenbild: © Marc Schreib

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
„Das Unbegreifliche begreiflich machen“ - Mitschüler, Freunde und Einsatzkräfte unter Schock
„Das Unbegreifliche begreiflich machen“ - Mitschüler, Freunde und Einsatzkräfte unter Schock

Kommentare