+
Das wären die Kandidaten für die fünf Kreisräte , sollte die FDP im März 2020 ein ähnliches Ergebnis wie 2008 erzielen: (v.l.) Florian Riegel, Sam Batat, Katharina Diem, Landrats-Kandidat und Listenführer Michael Ritz sowie Manfred Ri ederle. 

Nominierung

FDP-Landratskandidat Michael Ritz träumt vom Sieg

  • schließen

Die FDP im Landkreis München um Landratskandidat Michael Ritz gibt sich kämpferisch. Die aktuellen Kreisräte haben aber keine Spitzenplätze mehr auf der Liste. 

Kirchheim – In den Landtag sind die Liberalen mit 5,1 Prozent gerade hineingerutscht, im Kreistag erzielten sie 2014 nur 4,9 Prozent, was nach dem Übertritt von Tobias Thalhammer zur CSU noch drei Sitze sind. Dennoch gaben sich 71 wahlberechtigte FDP-Mitglieder aus dem gesamten Landkreis am Sonntag zuversichtlich und nominierten ihren Kreisvorsitzenden Michael Ritz (59) aus Grünwald zum Kandidaten für den Landrats-Sessel. „Unser Team hat die Power und ich träume vom Sieg“, sagte Ritz nach seiner Wahl. Abgewatscht wurden hingegen alle drei aktuellen Kreisräte.

Aktuelle Kreisräte nach hinten durchgereicht

Thomas Jännert, Ortsvorsitzender in Kirchheim, gab sich optimistisch. „Wir haben im Ortsverband Kirchheim, Feldkirchen und Aschheim 21 Mitglieder mit steigender Tendenz. Ich spüre eine starke liberale Stimmung in Bayern und im Landkreis.“ Ihm persönlich war diese Stimmung nicht hold, er unterlag beim Ringen um den gewünschten Listenplatz zwei seiner Kirchheimer Stellvertreterin Katharina Diem und landete auf Rang zehn. 

Verweis auf Erfahrung als „Stimmenbringer“ fruchtet nicht

Den aktuellen Kreisräten ging es kaum besser. Axel Keller konnte weder Listenplatz vier erringen, hier gewann Florian Riegel aus Unterhaching, noch Platz fünf, hier siegte der Jung-Liberale Sam Batat, gewählt wurde Keller auf Platz sieben. Kreisrat Jorg Scholler beklagte, dass man ihn „als erfahrenen Experten und Stimmenbringer“ bereits in Gräfelfing nach hinten auf die Liste gewählt habe. „Das wollt ihr doch wohl im Kreis nicht ebenso machen“, appellierte er – ohne Erfolg. Beim Ringen um Platz drei gewann Manfred Riederle aus Unterschleißheim, auch für Platz vier erhielt Scholler nicht genügend Stimmen, erst für Platz sechs reichte es. Die dritte Kreisrätin, Sandra Wagner aus Kirchheim, unterlag um Platz drei wie auch um Platz fünf.

Klares Votum für Michael Ritz

Eindeutig war das Votum mit 60 von 66 Stimmen für Michael Ritz als Landratskandidat und Listenplatz eins. Der Jurist und Versicherungsmakler ist seit 15 Jahren im Gemeinderat, zunächst in Kirchheim, seit 2008 in Grünwald. „Ich bin leidenschaftlicher Kommunalpolitiker, liebe es, den Bürgern zuzuhören und mit liberalen Ideen zu helfen.“ Ritz ist optimistisch: „Wenn man sieht, wie überall Ortsverbände entstehen, wir mehrere Bürgermeister-Kandidaten im Landkreis haben, dann sind wir gut aufgestellt, haben die Power – auch für den künftigen liberalen Landrat.“ Seine Schwerpunkte: Wirtschaftsförderung, Schuldenabbau, Verkehrspolitik.

Fokus auf Wirtschaft und Verkehr 

Der wirtschaftlich stärkste Landkreis Deutschlands lebt laut Ritz seit Jahrzehnten nur von der Vergangenheit. „Es gibt hohe Förderung für die irrsinnigsten Umweltschutz- und Energie-Ideen, aber keine für die Wirtschaft. Die Schulden explodieren, es gibt kaum Rücklagen, es wird nichts getan zur Bekämpfung des Arbeitskräftemangels“, sagte Ritz. Für das tägliche Verkehrschaos im Landkreis gebe es keine Konzepte, die FDP habe mit dem „Ringschluss“ der A 99 die passende Antwort.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Das umstrittene Militärsalut der türkischen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz findet mehrere Nachahmer im Landkreis. Trotz Androhung harter Strafen.
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Zeitreise durch die Bezirksstraße: So hat sich die Einkaufsmeile in 90 Jahren verändert
Einst war es Ackerland, heute ist die Bezirksstraße eine beliebte Einkaufsmeile, die dennoch zu kämpfen hat. Eine Ausstellung zeigt, wie sich die Straße gewandelt hat.
Zeitreise durch die Bezirksstraße: So hat sich die Einkaufsmeile in 90 Jahren verändert
Alle gegen den Kohleblock
Politischen Elan erleben die Grünen in Unterföhring. 24 Namen stehen auf der Gemeinderatsliste, die die Mitglieder am Donnerstag einstimmig beschlossen haben.
Alle gegen den Kohleblock
SPD Haar geht mit einem Quiz auf Stimmenfang
Bei der Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 war der Jüngste der Star bei der SPD Haar. Dabei steht er gar nicht auf der Liste.
SPD Haar geht mit einem Quiz auf Stimmenfang

Kommentare