+
Symbolfoto

Verletzt

Frau im roten Alfa rauscht ungebremst in parkenden VW

Über die Unfallursache rätselt die Polizei noch. Nahezu ungebremst hat eine Münchnerin in Grünwald mit ihrem roten Alfa einen geparkten VW gerammt.

Grünwald - Die 60-jährige Münchnerin war am Mittwoch gegen 18.20 Uhr auf der Nördlichen Münchner Straße Richtung München unterwegs.  In Höhe von Hausnummer 27 geriet sie laut Polizei aus ungeklärter Ursache zu weit nach rechts und rammte mit ihrem roten Alfa Romeo einen geparkten VW Touran.

Alle Airbags im Alfa lösten aus. Die Frau erlitt Prellungen an Gesicht und Oberkörper und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden am Alfa schätzt die Polizei auf 10.000 Euro - es sei denn, der Rahmen ist verzogen, dann wird‘s noch teurer. Am Touran entstanden gut 5000 Euro Schaden.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Sieben Bezirksräte aus dem Landkreis München sind im neu gewählten oberbayerischen Bezirkstag vertreten. Das Wahlergebnis für die dritte kommunale Ebene spiegelt die …
Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Die Tat sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im Prozess gegen die mutmaßlichen Vergewaltiger, die in Höhenkirchen im vergangenen Jahr eine 16-Jährige brutal missbraucht …
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Wie im vergangenen Jahr erwischt es den Hochbrücker Maibaum vor der Zeit: Er wurde am Freitag von der Feuerwehr gefällt.  Es lag am Wetter.
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund
Ein hochexplosives Gemisch wurde an einer Pullacher Schule entdeckt. Die Folge ist ein beispielloser Großeinsatz mit diversen Spezialkräften - und einem Sprengkommando.
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund

Kommentare