58-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Grünwald - Eine harmlose Verkehrskontrolle der Polizei endete am vergangenen Freitag in Grünwald mit einer Verfolgungsjagd.

Die Beamten bemerkten einen 58-jährigen Straßlacher, der am Nachmittag mit seinem Chevrolet durch Grünwald fuhr und dabei nicht angeschnallt war. Sie wollten ihn anhalten. Doch der 58-Jährige ignorierte Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignale. Stattdessen wollte er sich aus dem Staub machen und gab Gas. Er bog in die Alpspitzstraße ab und hielt vor einem Anwesen von Familienangehörigen an. Er sprang aus dem Wagen und verschwand im Haus, meldet die Polizei. Dann wollte er über den Hinterausgang durch den Garten flüchten. Als er gerade über den Zaun springen wollten, konnten die Polizisten ihn schnappen. Der 58-Jährige wehrte sich heftig, sodass er am Boden fixiert werden musste. Der Grund für seine Flucht war schnell klar: Er hatte Alkohol getrunken. 0,9 Promille ergab ein Atemalkoholtest. Der Straßlacher versuchte sich noch herauszureden und wollte den Beamten weismachen, er habe den Alkohol erst getrunken, nachdem er ins Haus gelaufen war. Zwei Blutentnahmen widerlegten das allerdings. Jetzt muss sich der 58-Jährige nicht nur wegen Alkohol am Steuer verantworten, sondern bekommt auch eine Strafe wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
Viel Aufregung löste die Ankündigung von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) aus, der im Gemeinderat eine Sperrung der S1-Strecke zwischen Feldmoching und Freising …
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Bauvorhaben über Bauvorhaben sind in Unterföhring geplant. Die Kommune überlegt nun, deswegen eine Baugenossenschaft zu gründen. Eine Studie spricht klar gegen das …
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Die Bundespolizei hat am Flughafen einen Unterschleißheimer festgenommen, gegen den vier Haftbefehle vorlagen. Der 23-jährige Türke kam gerade von einer Reise aus …
Verkehrsrowdy zahlt endlich Bußgelder
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer
Die mutmaßliche Mörderin Gabriele P. (32) erhebt offenbar schwere Vorwürfe gegen ihren früheren Freund Sebastian H. (27). Sie hätte für ihn furchtbare Dinge tun sollen.
Kreissägen-Mord: Angeklagte belastet Opfer schwer

Kommentare