+
Ein 61-Jähriger ist in Grünwald mit einem selbstgebauten E-Rad erwischt worden (Symbolfoto)

61-Jähriger mit Mofa der Marke Eigenbau erwischt

Ganz schön rasant rauschte am Sonntagabend kurz vor 22 Uhr ein Fahrradfahrer auf der Südlichen Münchner Straße in Grünwald an einer Polizeistreife vorbei. Das kam den Beamten dann doch etwas verdächtig vor und sie hielten den Radfahrer kurzerhand an.

Grünwald - Wie sich herausstellte, hat der 61-Jährige aus dem südlichen Landkreis München offenbar ein besonderes Talent zum Tüfteln. Denn er hatte ein herkömmliches Fahrrad zu einem E-Rad umgebaut. Weil es das aufgemotzte Fahrrad aber auch ohne zu treten auf 6 km/h Geschwindigkeit bringt, gilt es als Kleinkraftrad, also als eine Art Mofa. Dafür bräuchte es ein Kennzeichen und eine entsprechende Versicherung. Beides hatte der 61-Jährige nicht und bekommt jetzt laut Polizei eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrs-Zulassungsordnung. Außerdem blüht ihm noch ein Bußgeld, weil er mit mehr als 0,5 Promille unterwegs gewesen ist, wie ein Alkoholtest ergab. 

pk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt
Die Polizei sucht dringend Zeugen: Maskierte Täter haben in Oberschleißheim einen Geldautomaten gesprengt.
Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt
Er prägte eine ganze Gemeinde: Trauer um Unternehmer-Legende Friedrich Martin Ruf
Friedrich Martin Ruf hat Höhenkirchen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geprägt wie kaum ein anderer. Nun ist er mit 92 Jahren gestorben
Er prägte eine ganze Gemeinde: Trauer um Unternehmer-Legende Friedrich Martin Ruf
Kein gemeindliches Silvesterfeuerwerk in Kirchheim - das ist der Grund
Die Debatte um zentrale Feuerwerke beschäftigt den Landkreis. In Kirchheim wird es keines geben. Das ist der Grund.
Kein gemeindliches Silvesterfeuerwerk in Kirchheim - das ist der Grund
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt

Kommentare