+
Aus bislang ungeklärter Ursache war der Renault gegen einen Baum geprallt. 

Auto prallt gegen Baum

Grünwald - Der Renaultfahrer, der am Montag auf der Strecke zwischen Straßlach und Grünwald gegen einen Baum geprallt war (wir berichteten), hat laut Mitteilung der Polizei nun Aussagen zum Unfallhergang gemacht.

So teilte der 49-jährige Grünwalder mit, er habe einen Krampf im Arm erlitten und deshalb das Lenkrad nach rechts verrissen. Wie berichtet, war der Renault-Fahrer am Montag gegen 15 Uhr auf der Staatsstraße 2072 gegen einen Baum gefahren. Am Pkw entstand Totalschaden. Da angesichts des völlig demolierten Autos zunächst von einem schwer verletzten Fahrer ausgegangen werden musste, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Zur Landung des Hubschraubers wurde die Staatsstraße für eine halbe Stunde gesperrt. Letztlich kam der Grünwalder mit dem Rettungsfahrzeug ins Krankenhaus Harlaching, wo ein Halswirbelschleudertrauma festgestellt wurde. Die kurzfristige Sperrung und die Umleitungen in diesem Bereich führten am Montag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

soh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare