+
Symbolbild

Unfall in Grünwald

Radfahrer schwer verletzt

Ein 63-jähriger Radfahrer aus München ist am Dienstag in Grünwald schwer verletzt worden. Er wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Grünwald– Nach Darstellung der Polizei fuhr gegen 14 Uhr ein ebenfalls 63-jähriger Münchner in seinem VW-Käfer auf der Südlichen Münchner Straße in Richtung Süden. Auf Höhe der Hausnummer 35, wo sich der Grünwalder Freizeitpark befindet, trat der Radfahrer völlig unvermittelt von rechts auf die Straße. 

Der VW erfasste den Mann, dieser prallte mit dem Kopf hart auf die Windschutzscheibe. Ob er auf dem Fahrrad fuhr oder sein Rad schob, sei bisher noch ungeklärt. Zwar sei der Verletzte noch ansprechbar gewesen, allerdings sei er so schnell wie möglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Weitere Befragungen stehen noch aus. Der Radfahrer habe keinen Helm getragen, teilt die Polizei mit. Am VW wurden Motorhaube und  Kotflügel eingedrückt, die Windschutzscheibe war zerschlagen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 4000 Euro.  icb


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare