+

Polizei

Einbrecher erbeuten Schmuck und Handtaschen

  • schließen

Gegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro haben unbekannte Einbrecher  in Grünwald erbeutet. Die zwei Bewohner waren längere Zeit nicht zu Hause.

Grünwald - In der Zeit von Freitag, 27. Juli, um 14 Uhr bis Mittwoch, 15. August, um 19 Uhr brachen ein oder mehrere unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Gabriel-von-Seidl-Straße in Grünwald ein. Sie brachten laut Polizei die Verglasung einer Terrassentür mit einem Werkzeug zum Bersten und durchsuchten anschließend das  gesamte Haus. Dabei fanden sie Schmuck und hochwertige Handtaschen. Die Polizei sucht nach Zeugen in dem Fall. Wer im angegebenen Zeitraum in der Gabriel-von-Seidl-Straße Ungewöhnliches beobachtet hat, meldet sich bitte beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, unter Tel. 089/2910-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wahlkampf-Harmonie bei Seniorenthemen
Es war die zahmste Wahlkampfdebatte im Landkreis: Vier Kandidaten diskutierten über Seniorenpolitik. Der Gewinner des Tages war aber kein Politiker.
Wahlkampf-Harmonie bei Seniorenthemen
Kommentar: „Eltern sollten sich in Grund und Boden schämen“
In Unterhaching lässt die Gemeinde jetzt den Utzwegs  umbauen,  um das Verkehrschaos zu  beenden, das tagtäglich von Eltern verursacht wird, die ihre Kinder bis vor die …
Kommentar: „Eltern sollten sich in Grund und Boden schämen“
Elterntaxis: Zur Abschreckung wird in dieser Gemeinde jetzt eine ganze Straße umgebaut
Weil alle Appelle wirkungslos sind, greift eine Gemeinde jetzt durch. Der Umbau einer Straße soll das Verkehrschaos beenden, das tagtäglich von Eltern verursacht wird, …
Elterntaxis: Zur Abschreckung wird in dieser Gemeinde jetzt eine ganze Straße umgebaut
Ur-Bayerischer Lebensretter: Wegen ihm lebt der berühmtesten Leukämiekranke Englands noch
2013 war Gaurav Baines zwei Jahre alt und der bekannteste Leukämiekranke Englands. Dass ihm Stefan Richinger aus Unterschleißheim einmal das Leben retten würde, hätten …
Ur-Bayerischer Lebensretter: Wegen ihm lebt der berühmtesten Leukämiekranke Englands noch

Kommentare