+

Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt

Einbrecher machen sich bei Alarm aus dem Staub

  • schließen

Zwei Einbrüche zu Jahresbeginn hat es in Grünwald gegeben. Von einem Fall in der Gabriel-von-Seidl-Straße hatten wir bereits berichtet, ein zweiter ereignete sich in der Hubertusstraße.

Grünwald - Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich Unbekannte am 4. Januar Zugang zum Anwesen. Die Einbrecher nahmen den Weg durch ein Fenster an der Seite der Villa und durchstöberten das Erdgeschoss. Als der Alarm losging, suchten sie das Weite. Wertgegenstände fanden sie nicht. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Sie melden sich bei der Polizeiinspektion Grünwald unter 089/64144-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Lesen sie auch: Einbrecher erbeuten wertvollen Schmuck - Polizei sucht Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krise im Further Bad: Saisonbetrieb noch nicht gesichert - Bademeister und Vorstände hören auf
Krisenstimmung herrscht derzeit hinter den Kulissen des Vereins „Freunde des Further Bads“. Dem Naturbad in Oberhaching ist der Vorstand auseinandergebrochen. Weil jetzt …
Krise im Further Bad: Saisonbetrieb noch nicht gesichert - Bademeister und Vorstände hören auf
Radschnellweg: Das ist die neue Route nach Garching
Seit knapp fünf Jahren laufen die Planungen für den Radschnellweg im Norden des Landkreises. Nun musste die Trasse nach Garching nochmal überarbeitet werden.
Radschnellweg: Das ist die neue Route nach Garching
Mit gefälschter Mail-Adresse: Betrüger fordern Geld von Verein 
Trickbetrüger haben Vereine ins Visier genommen. Mit einer täuschend echten E-Mail-Adresse haben Unbekannte versucht, vom TSV Schleißheim Geld zu ergaunern. Kein …
Mit gefälschter Mail-Adresse: Betrüger fordern Geld von Verein 
Firma kündigt Verträge: Landkreis muss Schrott-Entsorgung neu organisieren
Der Landkreis München muss die Entsorgung von Altholz, Elektroschrott und Co. neu organisieren. Der bisherige Betreiber hat alle Verträge gekündigt.
Firma kündigt Verträge: Landkreis muss Schrott-Entsorgung neu organisieren

Kommentare