1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Grünwald

Isarradweg gesperrt wegen Steinschlaggefahr

Erstellt:

Von: Marc Schreib

Kommentare

Vorschrift, an die sich nicht jeder hält: Für Radfahrer und Spaziergänger ist dieser Weg an der Isar eigentlich gesperrt.
Vorschrift, an die sich nicht jeder hält: Für Radfahrer und Spaziergänger ist dieser Weg an der Isar eigentlich gesperrt. Foto: reinhart © Reinhart

Der Isarradweg in Grünwald unterhalb des Lindenwirts ist für Radfahrer und Spaziergänger gesperrt - wegen Steinschlaggefahr, wie ein Verbotsschild informiert.

Grünwald - Der Isarradweg unterhalb des Lindenwirts, ist von der Landeshauptstadt schon vor Jahren eine Sperre verhängt worden, bis zur Großhesseloher Brücke. Barbara Portenlänger-Braunisch (CSU) hat beobachtet, dass die Sperrung wenig bewirkt und viele Radler, auch Spaziergänger sie umgehen. Sie bat daher im Gemeinderat darum, die Situation mit der Stadt zu klären.

Sperre mit Baumstämmen eher eine Herausforderung

Mehr über die neuesten Entwicklungen an der Stelle wusste Ingrid Reinhart-Maier (Grüne) zu berichten. Sie ist in den Isarauen viel unterwegs und betrachtete die Sperre mit Baumstämmen im Grunde als eine ideale Herausforderung für die Mountainbiker, die sie in der Vergangenheit ganz gerne angenommen hätten. Mittlerweile sind die Hindernisse aber laut Reinhart-Maier weggeräumt, die Wege mittlerweile in einem hervorragenden einladenden Zustand. Der Matsch wurde mit Kies aufgefüllt.

Grünen-Gemeinderätin stellt Sinn des Verbots in Frage

Nach der schönen Wiederherstellung seien allerdings Schilder mit einem Verbot für Fußgänger und Radler aufgestellt worden. Wegen Steinschlaggefahr. Das stößt bei der Grünen-Gemeinderätin auf völliges Unverständnis: „Was soll das denn bitteschön? Dann dürfte man ja auf keinem Weg ins Gebirge gehen und müsste die Wege hinauf alle sperren.“ Die Verwaltung will sich mit der Landeshauptstadt in der Sache in Verbindung setzen.  

Auch interessant

Kommentare