Gemeinde muss umstrukturieren

Es mangelt an Hortplätzen

  • schließen

Grünwald - Um eine ideale Betreuung für die Kinder in Grünwald bereitzustellen, muss die Gemeinde umkrempeln.

Während der Bedarf an Krippenplätzen mit 90 Prozent vergleichsweise hervorragend abgedeckt ist und bei den Kindergartenplätzen sogar eine 100-prozentige Deckung herrscht, sieht es im Hortbereich mit einer Quote von 59 Prozent nicht so rosig aus. Sie soll auf 70 Prozent erhöht werden. Um das zu erreichen, wird unter anderem die Kindertagesstätte Max umgewidmet in Kinderhaus Max. Derzeit sind hier drei Kindergarten- und eine Krippengruppe untergebracht. In Zukunft werden hier drei Einrichtungen unter einem Dach vereint. Neben zwei Kindergartengruppen mit 50 Kindern und einer Krippengruppe (zwölf Kinder) wird eine Hortgruppe mit 24 Kindern etabliert. Dazu sind geringe Umbauten nötig, wie ein Architekturbüro bereits eruiert hat. So müssen die Toiletten nach Buben und Mädchen getrennt werden, und die abgeschlossenen Kabinen benötigen höhere Trennwände. Von derzeit 33 Vorschulkindern im Kindergarten sind bereits 19 für eine Betreuung im Hort angemeldet. Die Umbauten sollen in den Sommerferien stattfinden und auch abgeschlossen werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 150 000 Euro.

Marc Oliver Schreib

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Möschenfeld: Dreharbeiten für „Aktenzeichen XY...ungelöst“
Spannende Filmaufnahmen in Möschenfeld, Nähe Haflstrassl. Ein Kriminalfall wird nachgestellt.
In Möschenfeld: Dreharbeiten für „Aktenzeichen XY...ungelöst“
Radfahrerin (47) von Auto erfasst und schwer verletzt
Eine 47-jährige Fahrradfahrerin ist am Montagnachmittag in Hohenbrunn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.
Radfahrerin (47) von Auto erfasst und schwer verletzt
Baustart für Brunnthals neue Mitte
Nach langer Vorbereitung beginnen die Bauarbeiten für ein Wohnhaus mit zehn barrierefreien Einheiten und ein Gewerbe-Gastro-Ensemble im Ortszentrum von Brunnthal. Bis …
Baustart für Brunnthals neue Mitte
Mängelliste erschreckt den Bürgermeister
Ihr Pausenhof ist in einem schlechten Zustand, jetzt haben Kinder der Silva-Grundschule in Kirchheim Bilder gemalt und sie an Bürgermeister Maximilian Böltl übergeben.
Mängelliste erschreckt den Bürgermeister

Kommentare