Führerschein ist weg

Mit über zwei Promille drei Autos gerammt

  • schließen

Den Weg zum Auto hat ein 62-jähriger Pole am Donnerstag gegen 17 Uhr noch gefunden. Beim Fahren aber ging schief, was schief gehen musste. Mit über zwei Promille im Blut.

Grünwald - In der Grünwalder Schlossstraße legte der 62-Jährige los, startete seinen VW Golf und geriet zu weit nach rechts. Hier stand der Opel Corsa einer 44-jährigen Grünwalderin, der bei der Aktion stark beschädigt wurde. Die abenteuerliche Fahrt  war aber noch nicht beendet, der Betrunkene touchierte noch den VW Lupo einer 42-jährigen Straßlacherin und den Toyota Prius eines 71-jährigen Grünwalders. Danach hatte sein Wagen einen Achsenschaden. Insgesamt beträgt der Schaden laut Polizei etwa 8600 Euro. Anschließend musste der Pole mit zur Blutentnahme nach München und zahlte 2000 Euro Sicherheitsleistung. Im Führerschein steht ab sofort ein Sperrvermerk, der ihm das Autofahren in Deutschland verbietet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ticket zum Frust
Die MVV-Tarifreform ist durch. Mit deutlicher Mehrheit hat der Kreistag dem modifizierten Reformwerk im zweiten Anlauf zugestimmt. Weiter bestehende Mängel könnte der …
Ticket zum Frust
Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Welchen Anteil Eltern wirklich zahlen
Studenten der Bundeswehr-Uni Neubiberg haben ausgerechnet, wer wie viel für Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bezahlt. Der Anteil der Gemeinde überrascht.
Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Welchen Anteil Eltern wirklich zahlen
Barockes Weihnachtsspiel der Ismaninger Hoftänzer: Starke Show – schwaches Publikum
Der Auftritt der Ismaninger Hoftänzer vor heimischem Publikum in der Sedlmühle bekam nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient hätte.
Barockes Weihnachtsspiel der Ismaninger Hoftänzer: Starke Show – schwaches Publikum
Brandschutz kostet ein Vermögen
So fachlich nüchtern und emotional gelassen der Vortrag des Bauingenieurs und Brandschutzexperten Manfred Tobelar auch klang, inhaltlich steckte Feuer darin. Im wahrsten …
Brandschutz kostet ein Vermögen

Kommentare