+
Illegale Rampen auf den Isartrails. (Symbolbild)

Zwei Fahrradunfälle

Schwere Kopfverletzung nach Unfall auf Isartrails

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Schon wieder haben sich zwei schwere Fahrradunfälle am vergangenen Wochenende auf den Isartrails in Grünwald und Baierbrunn ereignet. Die beiden Fahrradfahrer mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Grünwald/Baierbrunn – Ein 20-Jähriger aus München war mit seinem Mountainbike am Freitagmittag in Grünwald unterwegs, meldet die Polizei. Der junge Mann verließ gegen 14 Uhr den befestigten Weg und fuhr den Trail entlang.

An einer illegalen Rampe stürzte der 20-Jährige, melden die Beamten. Der Radfahrer trug keinen Helm und war vermutlich alleine unterwegs. Der Rettungswagen brachte den Münchner mit schweren Kopfverletzungen in das Klinikum Großhadern. Dauerhafte Schäden schließt die Polizei nicht aus. 

Rettungswagen bringt Frau in Münchner Krankenhaus

Mehr Glück hatte eine 45-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis. Sie war am Sonntagvormittag, gegen 10.15 Uhr, mit ihrem Mountainbike auf den Isartrails in Baierbrunn unterwegs, meldet die Polizei. Im Hangbereich, 200 Meter vom Hermann-Roth-Weg entfernt, verlor sie nach ersten Ermittlungen der Polizei die Kontrolle über ihr Fahrrad.

Die 45-Jährige stürzte zu Boden. Sie prallte mit ihrer rechten Schulter auf den Boden und verletzte sich schwer. Kopfverletzungen verhinderte ihr Fahrradhelm, melden die Beamten. Der Rettungswagen brachte die 45-jährige Frau in das Klinikum München Süd.

Video: Mountainbiker wird am Taubenberg von aufgebrachtem Landwirt verfolgt

Auf den Isartrails bei München ist am Sonntag ein Mountainbiker (13) verunglückt. Er überschlug sich. Wenige Tage zuvor starb ein anderer Montainbiker auf den Isartrails. Mittelschwere Verletzungen zog sich ein Mountainbiker zu, der am Sonntag (28. Juni) im Taubenberg-Gebiet stürzte. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

In der Nähe des Badesees wird Eichenaus Jugend demnächst einen so genannten Pumptrack erhalten. Ohne jede Gegenstimme befürwortete der Gemeinderat diese künstlich geschaffene Mountainbikestrecke, die im Englischen kurz „Track“ genannt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei der Höhenkirchner Feuerwehr brennt’s: Hilft ein neues Führungsduo?
Sie haben zu wenig Personal, um tagsüber Einsätze zu fahren, und jetzt tritt auch noch ein neues Führungsduo den Dienst an: Bei der Feuerwehr Höhenkirchen knistert‘s.
Bei der Höhenkirchner Feuerwehr brennt’s: Hilft ein neues Führungsduo?
Lehr-Videos aus Pullach retten Leben - Landtagspräsidentin Aigner stellt Projekt vor
Die Zahl der Ertrunkenen in Bayern steigt. Deshalb setzt die Wasserwacht nun auf Online-Kurse. Anhand von Kurzvideos sollen Grundschüler das Schwimmen lernen. Der …
Lehr-Videos aus Pullach retten Leben - Landtagspräsidentin Aigner stellt Projekt vor
Gewaltiger Stau wegen Mini-Brand
Ein kleiner Brand auf dem Mittelstreifen der A 99 zwischen Hohenbrunn und Haar hat am Freitag, 10. Juli, gegen 14.30 Uhr zehn Kilometer Stau in beide Richtungen …
Gewaltiger Stau wegen Mini-Brand
Mehr Schaden als Beute
In der Nacht auf den 9. Juli sind Einbrecher in eine Bäckerei in Ottobrunn eingedrungen. Sie erbeuteten ein paar hundert Euro – haben aber Schaden im fünfstelligen …
Mehr Schaden als Beute

Kommentare