Er trug keinen Helm

Alkoholisiert am Vatertag: Mann (40) verliert Kontrolle über E-Bike und kracht gegen Betonwand

Zwei stark blutenden Platzwunden am Kopf und eine Knieverletzung trug ein Pullacher (40) am Vatertag davon. Er hatte die Kontrolle über sein E-Bike verloren.

Grünwald - Der Unfall ohne Fremdeinwirkung ereignete sich laut Polizei am Donnerstag gegen 20.10 Uhr an der Emil-Geis-Straße kurz vor der Grünwalder Brücke. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor der 40-Jährige in einer Linkskurve die Kontrolle über sein E-Bike, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Betonwand. Dabei zog sich der Pullacher, der keinen Helm trug und in Begleitung zweier Freunde war, die Kopf- und Knieverletzungen zu. 

Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Harlachinger Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,72 Promille. Am Fahrrad entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 200 Euro.

Lesen Sie auch: Penzberger (36) macht Radltour am Vatertag - so schmerzhaft endete sein Ausflug

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Karmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

16-Jährige vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - da wird es dem Richter zu bunt
Die Tat sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im Prozess gegen die mutmaßlichen Vergewaltiger, die in Höhenkirchen im vergangenen Jahr eine 16-Jährige brutal missbraucht …
16-Jährige vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - da wird es dem Richter zu bunt
Bayernwerk plant: Der Unterschleißheimer See soll schöner werden
Der Unterschleißheimer See könnte demnächst optisch deutlich aufgehübscht werden. Das hat mit dem Umspannwerk zu tun.
Bayernwerk plant: Der Unterschleißheimer See soll schöner werden
Von der Steinzeit ins Jahr 2030: Zeitreise durch Kirchheim
Kirchheims neue Chronik und die Ausstellung „40 Jahre Miteinander“laden zum Entdecken ein
Von der Steinzeit ins Jahr 2030: Zeitreise durch Kirchheim
Verkauf von GBW-Wohnungen: Mieter fühlen sich verkauft und verraten
Verkauf und steigende Mietpreise: Die Bewohner der 117 ehemaligen GBW-Wohnungen in Unterbiberg bangen um ihr Zuhause.  
Verkauf von GBW-Wohnungen: Mieter fühlen sich verkauft und verraten

Kommentare