Sie hatte einen trockenen Mund

Grünwalderin mit Sektflasche gestoppt

  • schließen

Eine geöffnete Sektflasche hatte eine 78-jährige Grünwalderin dabei, als sie von der Polizei am Freitagabend kontrolliert wurde.

Die Beamten stoppten den VW Touran gegen 20.45 Uhr auf der Nördlichen Münchner Straße in Höhe des Bavariafilmplatzes. Ihre Sektflasche hatte die Dame im Fußraum des Wagens stehen. Sie beteuerte auf Nachfrage, dass sie einen trockenen Mund gehabt habe. Sie sei ein wenig erkältet und habe deshalb einen Schluck genommen. Sie musste zur genaueren Untersuchung des Alkoholgehaltes im Blut mit in die Münchner Rechtsmedizin kommen. Ein Atemalkoholtest wurde wegen Erkrankung nicht gemacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Büroflächen sollen trotz Wohnungsnot nicht verschwinden
Sollen an der Münchner Straße in Unterhaching Büroflächen in Wohnraum umgewandelt werden? Nein, lautete die Meinung im Gemeinderat. Denn auch kleine Betriebe würden …
Büroflächen sollen trotz Wohnungsnot nicht verschwinden
Ärger um Markwort-Plakat: BR droht FDP
Die Landkreis-FDP kostet die Prominenz ihres Wahlkampf-Zugpferds Helmut Markwort ausgiebig aus – und hat deshalb nun juristischen Ärger am Hals. Denn dass Markwort mit …
Ärger um Markwort-Plakat: BR droht FDP
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Weil er zu schnell in eine Baustelle gefahren ist, ist ein Südkoreaner auf der A 95 in die Mittelleitplanke gekracht und hat dadurch einen Unfall und eine Sperrung …
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma
Hotelprojekt statt alteingesessenes Umzugsunternehmen: Im Gewerbegebiet am Grünwalder Weg bahnt sich ein Wechsel an, den die Beteiligten unterschiedlich bewerten.
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma

Kommentare