+
Böse Miezekatze: In Grünwald hat eine Katze einen Hund und dessen Frauchen angegriffen.

Grünwalderin verletzt

Katze attackiert Frau und Hund – sie kam aus dem Hinterhalt

  • schließen

Sie kam aus dem Hinterhalt: Eine Katze hat eine Frau und deren Hund  in Grünwald angefallen - und deutliche Spuren hinterlassen.

Grünwald – Mit einem besonders kuriosen Fall hat sich gestern die Grünwalder Polizei beschäftigen müssen: Sie wurde am Donnerstagnachmittag wegen eines Katzenangriffs in die Waldeckstraße gerufen. Dort war eine 60-jährige Grünwalderin gegen 14 Uhr mit ihrem kleinen Hund Gassi gegangen, als plötzlich eine Katze aus einem Grundstück sprang, über die Straße lief und sowohl den Vierbeiner als auch dessen Frauchen attackierte. 

Wie die Polizei berichtet, soll die Frau dabei von der Katze an den Händen und den Schienbeinen verletzt worden sein. Der Hund kam wohl mit dem Schrecken davon. Die Besitzerin der Katze, eine Anwohnerin, hatte anfangs nichts von dem Vorfall mitbekommen, war dann aber aufgrund des Tumults auf die Straße geeilt. Ob die Hundebesitzerin wegen des Vorfalls Anzeige erstattet, ist derzeit noch unklar. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient

Kommentare