+
Durch die Hitze entzündete sich die Hecke in Grünwald rasant. 

Einsatz in Grünwald

Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab

  • schließen

Ein Gärtner wollte im Münchner Nobel-Vorort Grünwald ein Wespennest in einer Hecke ausräuchern. Dummerweise stand plötzlich alles in Flammen. 

Grünwald - Beim Schneiden einer Hecke An den Römerhügeln in Grünwald hat der zuständige Gärtner ein Wespennest entdeckt und wollte es zur Mittagszeit ausräuchern, wie die Polizei mitteilt. Damit hatte er auch Erfolg, trotzdem ging die Sache gehörig schief.

Die vier Meter hohe Hecke fing angesichts der hohen Temperaturen und der anhaltend trockenen Witterung Feuer und ging auf einer Länge von 15 Metern in Flammen auf. Die Feuerwehr Grünwald rückte mit elf Leuten an. Der Brand konnte von den alarmierten Kräften rasch mit einem C-Rohr unter Kontrolle gebracht werden. Nach einer Viertelstunde war der Einsatz beendet.

Wie lange die heißen Temperaturen noch andauern,können Sie in unserem Wetterticker nachlesen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Beim Abbiegen ist eine Golffahrerin aus München mit einem Linieenbus zusammengestoßen.
Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Erneut sind auf der A 99 zwei Sattelzüge aufeinander geprallt. Diesmal in Höhe Kirchheim. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau.
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab sofort wieder erlaubt.
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft
Immer mehr Bäcker in Deutschland geben ihren Betrieb auf. Konkurrenzdruck und Nachwuchsmangel machen ihnen zu schaffen. Stirbt eines der traditionsreichsten Handwerke …
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft

Kommentare