Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

91-Jährige fährt Radlerin an

Mountainbikerin landet auf Windschutzscheibe 

Mit Verdacht auf eine Hüftfraktur ist eine 51-jährige Mountainbikerin ins Krankenhaus gebracht worden.  Bei dem Unfall hatte eine Autofahrerin (91) aus Grünwald die Münchnerin übersehen.

Grünwald - Wie die Polizei mitteilt, war die 91-jährige Grünwalderin am Sonntag kurz nach 17 Uhr in einem VW Golf auf der Emil-Geis-Straße unterwegs - die Münchner Mountainbikerin fuhr vor ihr. Als die Radfahrerin nach links in die Dr.-Max-Straße abbiegen wollte, gab sie ein Handzeichen und fuhr Richtung Links-Abbiegespur. Das übersah die Grünwalderin und fuhr gegen das Mountainbike, das dadurch aufgestellt wurde. Dabei wurde die 51-Jährige auf die linke Seite der Windschutzscheibe geschleudert. Die Radfahrerin trug glücklicherweise einen Helm, teilt die Polizei mit. Mit Verdacht auf eine Hüftfraktur, Schürfungen und Prellungen wurde sie mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus Harlaching gebracht. Durch den Aufprall zersprang die Windschutzscheibe. Der Schaden am Mountainbike wird auf rund 2000 Euro geschätzt, der am VW Golf auf etwa 800 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Der Burschenverein Putzbrunn feiert im Juni 125-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Im Verein sind mehrere Generationen vereint. Andreas Knappich (59) ist der …
Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Seit vergangenem Samstag erneuert die Bahn zwischen Baierbrunn und Schäftlarn die Gleise der Linie S7, die Arbeiten dauern noch bis zum 9. Juni. Für die Pendler zwischen …
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Tausende Brillen hat eine Bande aus Optikerläden geklaut. Nun muss der Kopf, ein Rumäne (31), ins Gefängnis. Er hatte einen leichtsinnigen Fehler begangen.
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Wenig Hoffnung auf Tempo 30
Es sieht schlecht aus für die Wünsche der Garchinger: Es gibt weder eine Parallele zur B471 noch Tempo 30 im Ort. Vermutlich.
Wenig Hoffnung auf Tempo 30

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.