Das Interieur bei Hugos in Grünwald hat Lounge-Atmosphäre.
+
Das  H’ugo’s Grünwald mit Lounge-Charakter.

Dolce Vita am Derbolfinger Platz

„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Das Eboli gehört endgültig der Vergangenheit an: In Grünwald hat ein neues Lokal eröffnet. Nicht irgendeins, sondern ein Ableger des Münchner Promi-Lokals „H’ugo’s“.

Grünwald - Das Soft-Opening nach einem halben Jahr Umbau hat bereits begonnen und wird drei Wochen dauern, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, alles kennenzulernen: Laufwege, Abläufe, die Küche. „Wir feilen noch am finalen Aussehen der Speisekarte“, sagt Melanie Fischer, die Verlobte von Chef Ugo Crocamo. Aber der Betrieb läuft bereits.

Ugo Crocamo (48), einer der populärsten Wirte Münchens, betreibt das Tambosi und das H’ugo’s am Promenadeplatz. Franchise-Outlets gibt es auch in Hannover und Frankfurt am Main. Weitere Restaurants in Deutschland sollen hinzukommen, in Hamburg, Berlin, Düsseldorf. Die Erfolgsspur an Neueröffnungen lässt sich quer durch die Republik nachverfolgen.

Der junge Ugo kam als 16-Jähriger nach München, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Seine älteren Brüder waren hier beschäftigt. Bei Bruder Pino im P1 am Haus der Kunst hat er an der Kaffeebar mitgeholfen und sie alle getroffen: Oliver Kahn, Boris Becker, Mick Jagger. Schließlich hat er sich vor 13 Jahren mit dem H’ugo’s in München etabliert, es sechsmal umgebaut und den Markenwert ausgebildet für Qualität, Kulinarik, Dolce Vita. Eine Autogrammkiste hat er sich nie angeschafft. Er sieht seine Gäste als Gäste und Freunde, nicht als Aushängeschild.

Gastro-Gen und Sparer-Gen

Der Maestro selbst schaffte es leider nicht zum Interviewtermin, den stattdessen seine Verlobte und Prokuristin der Hauses, Melanie Fischer, souverän bestritt. Sie sagt: „Ugo hat das Gastro-Gen, ich bin der Schwabe, der das Sparer-Gen in sich trägt und den betriebswirtschaftlichen Background liefert.“ Beim Grünwalder H’ugo’s handelt es sich um ein klassisches Restaurant, das rechtzeitig zur Mittagszeit öffnet: für einen kleinen entspannten Lunch, im Sommer gerne im Garten. Am Nachmittag kann man sich eine Tasse Kaffee oder aber ein Gläschen Champagner mit Austern nach dem Shoppen gönnen. Am späten Nachmittag wäre die Gelegenheit beispielsweise für einen Aperitif: „Wir sind die ganze Zeit für unsere Gäste da – bei durchgehend warmer Küche.“ Neue und noch mehr Gerichte werden hinzukommen, zunächst startete man mit einer kleineren Version.

Zwischen 70 und 80 Plätze

Die Gäste erwartet eine klassisch italienische Küche mit dem besonderen Pfiff. Von traditionellen Spaghetti Pomodoro über Vitello Tonnato, aber auch ein Thunfisch Tatar in einer Glas-Etagère oder Austern mit Goldblättern und natürlich die berühmte H’ugo’s Pizza. Auf einen Teil der Plätze muss verzichtet werden: Corona-Bestuhlung ist erforderlich. Zwischen 70 und 80 Plätze sind es im Innenraum, 40 bis 50 draußen. Melanie Fischer: „Wir haben ganz viele Elemente, wofür unsere Marke steht, hier verbaut: die warmen Erdtöne, die Sitzlounge, eine Bar in Holzverkleidung, ein goldener Ableger im Außenbereich, die ähnlich auch in München steht.“ Der Gastronom, so seine Verlobte, habe schon beim ersten Betreten vor Augen gehabt, wie es einmal aussehen soll.

Ein wunderschöner Flecken Erde

Das H’ugo’s versteht sich neben großartiger anderer Gastronomie in Grünwald als Alternative und möchte hier eine Nische belegen. „Grünwald ist ein wunderschöner Flecken Erde“, sagt Melanie Fischer: „Viele unserer Gäste in der Stadt kommen von hier, nicht nur die FC Bayern-Spieler.“ Von ihnen war der eine oder andere bereits im Grünwalder H’ugo’s, auch Kai Pflaume hat sich schon blicken lassen. Melanie Fischer: „Aber wir freuen uns über alle Grünwalder, sie sind alle toll.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Erneut über 20 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis München: Erneut über 20 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
Oberhachinger Unternehmerin mit peinlichem TV-Auftritt: Höhle-der-Löwen-Investoren entlarven Fake-Po-Foto
Oberhachinger Unternehmerin mit peinlichem TV-Auftritt: Höhle-der-Löwen-Investoren entlarven Fake-Po-Foto

Kommentare