+
Mit Schreiben vom Ministerpräsidenten: Kurt Banzerus (Neffe der Jubilarin, l.) erhebt das Glas auf Therese Abt. Bürgermeister Jan Neusiedl überbringt die besten Wünsche der Gemeinde.

Therese Abt feiert 100. Geburtstag

Auf ihren Reisen lacht die Sonne

Als Therese Abt 1917 in München das Licht der Welt erblickt und in Obermenzing aufwächst, wütet gerade der Erste Weltkrieg. Als sie ihrem Karl das Ja-Wort gibt, tobt der Zweite Weltkrieg. Dass sie danach über 70 Jahre Frieden in Deutschland noch erleben darf, ist für sie ein Segen. Die Seniorin feierte jetzt ihren 100. Geburtstag.

GrünwaldUnter den Gratulanten im Seniorenheim Römerschanz war auch Grünwalds Bürgermeister Jan Neusiedl, der die Wünsche der Gemeinde überbrachte. In unmittelbarer Nähe wohnt ihr Neffe Kurt Banzerus, der sich um seine Tante Resi liebevoll kümmert und natürlich auch bei diesem einmaligen Geburtstag nicht fehlt.

Die glückliche Ehe von Therese und Karl Abt währt fast vier Jahrzehnte. Ein Sekundentod lässt 1981 Therese Abt aus heiterem Himmel zur Witwe werden. Das Ableben ihres Mannes betrauert sie noch heute. Die schweren Schicksalsschläge in ihrem Leben hat sie immer sehr tapfer erduldet. Ihr Neffe bezeichnet seine Tante als zähen Menschen. Auch nach dem Tod ihres Mannes reist sie noch öfter in die Schweiz, wo das Ehepaar viele Jahre verbracht hatte. Reisen war eine gemeinsame Leidenschaft der beiden, mal in den Mittelmeerraum, oft nach Südtirol. Bergwandern, auch gerne größere Touren, standen oft an.

Wenn sie erzählt, dann ist es ihr Ehebund, dann sind es Reisen, die sie unternommen hat, dann sind es die schönen Geschichten in den zurückliegenden einhundert Jahren. Therese Abt versucht übrigens auch immer, niemandem zur Last zu fallen. Soweit es möglich ist, geht sie mit dem Rollator. Da hat sie auch immer eine Freundin. Jetzt ist sie gerne mit einer Grünwalderin beisammen. Am Tagesgeschehen ist sie bis heute noch interessiert. Im Familienkreis wurde nun der 100. Geburtstag von Therese Abt im „Ristoranto Positano“ gefeiert, das gerade erst vor wenigen Wochen eröffnet hat.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Straßen-Ausbau im Münchner Osten kostet 8,3 Milliarden Euro
Der Verkehrskollaps droht. Die A94 und die A99 werden ausgebaut. Ein Überblick über die Konzepte bis zum Jahr 2030.
Straßen-Ausbau im Münchner Osten kostet 8,3 Milliarden Euro
Gemeinderat entscheidet: „Am Fidsche“ darf nicht bleiben
Der kleine Weg zur Wasserwacht am Heimstettner See darf nun doch nicht „Am Fidsche“ heißen. Warum, das ist eine Geschichte über falsche Kompetenzen.
Gemeinderat entscheidet: „Am Fidsche“ darf nicht bleiben
Schneespuren als Beweis für Alkoholfahrt
Da hat sich eine Betrunkene selbst in die Bredouille gebracht: Mit ihrem Auto fuhr sie ausgerechnet zur Polizei, um sich zu beschweren.
Schneespuren als Beweis für Alkoholfahrt
Verkehrschaos auf der A9 nach Schneesturm
Nach Schneesturm und Blitzeis folgte das Verkehrschaos: Nachdem ein Sattelzug auf der glatten Fahrbahn auf der A9 bei Garching verunglückte, kam es auf der Autobahn für …
Verkehrschaos auf der A9 nach Schneesturm

Kommentare