Grünwald schielt nicht auf die Konkurrenz

- TSV will beim SVP rettenden Punkt holen

Pullach/Grünwald (um) - Ausgerechnet im Derby beim SV Pullach muss der TSV Grünwald am Samstag (15 Uhr, Pullachs B-Jugend bestreitet um 13.15 Uhr das Vorspiel) den letzten Schritt zum Klassenerhalt unternehmen. Bei dem Nachbarverein von der anderen Isarseite also, der in der vergangenen Saison auf Schützenhilfe durch die Grün-Weißen angewiesen war. Zur Erinnerung: Durch das magere 0:0 des TSV gegen den SV Germering wurden die am letzten Spieltag spielfreien Pullacher in ein Entscheidungsspiel gegen den TSV Ebersberg gezwungen, in dem sie sich erst im Elfmeterschießen den Ligaverbleib sicherten. "Wir werden nichts verschenken", kündigt SVP-Sprecher Walter König, seinerzeit zitternder Augenzeuge der torlosen Partie an der Keltenstraße. "Es könnte eine brisante Begegnung werden."

Auch Walter Werner erwartet keine Nachbarschaftshilfe. Die Vergangenheit spiele dabei jedoch keine Rolle, so Grünwalds Trainer: "Daran denken vielleicht die Funktionäre, aber von Spielerseite wird das nicht hochgepuscht. Aber die Pullacher wollen sicher ein gutes Spiel machen." König bestätigt, dass sein Team noch ein eigenes Ziel verfolgt: "Wir wollen den vierten Platz halten." Mit einem Sieg würde der SVP Konkurrent FC Aschheim sicher auf Distanz halten.

Den Grün-Weißen reicht sogar ein Punkt zur endgültigen Rettung. Sie würden sie sich dann dem Pulk von nun noch sieben Vereinen entziehen, der am Ende gemeinsam mit je 40 Zählern auf dem Relegationsrang zu stehen droht. "Da werden einige mit dem Handy rumlaufen", glaubt König. Walter Werner gehört allerdings ganz sicher nicht zu jenen, die den heißen Draht zu den anderen Schauplätzen herstellen wollen. "Wir konzentrieren uns ganz auf unser Spiel. Alles andere ist uns wurscht", versichert er. Sein Team hat auch keinen Grund zur Konkurrenz zu schielen, denn zuletzt lief es gut für Grünwald: "Wir haben die letzten drei Spiele gegen Heimstetten, Rosenheim und in Reischach gewonnen. Mit der Einstellung werden wir auch in Pullach punkten", erklärt Werner selbstbewusst.

SV Pullach: Wernthaler - Spajic, Barthel, Zieringer, Spiegel, Zahner, Wanderer, Teichert, Hyseni, Kackin, Alireza

TSV Grünwald: Klose - Vorwerk, Holz, Summerer, Schneider, Schreiber, Berger, Heringer, Palokaj, Bartsch, Gretzki

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Einen Bewegungsparcours und eine Streuobstwiese hat die Arbeitsgruppe Ortsleitbild am Waldfriedhof in Putzbrunn verwirklicht.
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring
In Unterföhring hat ein bislang Unbekannter mehrere Fahrzeuge zerkratzt. Die Polizei sucht Zeugen. 
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring

Kommentare