Polizeieinsatz

Verwirrter Mann sorgt für Aufsehen

Grünwald - Ein 52-Jähriger Mann hat mit verschiedenen Aktionen für Aufsehen gesorgt. So setzte er sich in ein fremdes Auto und drückte wie wild die Hupe.

Auffällig wurde der 52-jährige aus Grünwald, als er in einen Wagen stieg, der ihm nicht gehörte. Der Mann war nach Angaben der Polizei am Donnerstag kurz vor 8 Uhr zunächst über die Wörnbrunner Straße gelaufen. In der Painbreitenstraße erregte ein Auto in einer Garage seine Aufmerksamkeit, aus dem gerade die 52-jähige Besitzerin gestiegen war. Der Mann setzte sich laut Polizei ans Steuer des Wagens und drückte mehrfach auf die Hupe. Die Frau zog den Mann daraufhin aus dem Auto. Schließlich setzte der Grünwalder seinen Weg fort, versuchte Schulkinder anzuhalten. Er wurde laut Polizei aber nicht handgreiflich.

Eine Zeugin verfolgte schließlich den Mann, der mittlerweile in einem Laden war und begonnen hatte, Plastikflaschen umzuwerfen. Nachdem er des Geschäfts verwiesen worden war, stieß er draußen einen Mülleimer um und leerte eine Flasche aus. Die alarmierte Polizei nahm den 52-Jährige mit zur Inspektion. Den Beamten sagte der sichtlich verwirrte Mann, er sei John Lennon, außerdem nannte er die Namen von Goebbels und Stalin. Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt wurde der 52-Jährige in ins Isar-Amper-Klinikum gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Feldkirchen - Der Austritt von drei Gemeinderäten aus der Partei hat die CSU in Feldkirchen erschüttert. Auf dem Neujahrsempfang schlug der Ortsvorsitzender Herbert …
Nach Bruch der Fraktion: Vanvolsem gibt sich souverän
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen

Kommentare