+

Kommunalpolitik

Wiedersehen mit dem Architekten

PBG-Vorsitzender Helmut Kraus folgt dem verstorbenen Ehrenbürger Hubertus Lindner im Gemeinderat nach und voraussichtlich in der Gemeinderatssitzung am 28. Juni vereidigt.

Kraus zieht  zum zweiten Mal für die Parteifreien in das Leitungsgremium ein. Bereits in der Amtsperiode 2008 bis 2014 war er hier vertreten. Die PBG hatte ihn zuvor als Bürgermeisterkandidaten aufgestellt. Er unterlag damals dem amtierenden Bürgermeister an Neusiedl. Die Debatte im Gemeinderat hat Kraus gerade bei der Planung der Rodungsinsel Wörnbrunn sechs Jahre lang mitgeprägt. Als Architekt war es ihm generell wichtig, in bauplanerischen Dingen nicht zu viele Auflagen als Hindernisse einzuziehen. Außerdem hatte er beim Thema Geothermie immer ein kritisches Auge auf die Entwicklung. In der Besetzung der Ausschüsse ergeben sich mit dem Einzug von Helmut Kraus Änderungen: Er wird im Bauausschuss und Ausschuss für Planung und Entwicklung vertreten sein – mit Alexander Steininger von der CSU und Helmut Kraus von der PBG sind dann wieder zwei Architekten präsent. Horst Sedlmair (PBG) übernimmt den Verwaltungsausschuss, sein Fraktionsvorsitzender Oliver Schmidt wechselt in den Kulturausschuss. (msc)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
Er wurde niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen - noch immer macht der Tod von Koch-Azubi Jordan N. (25) fassungslos. Die Eltern haben ihr einziges Kind inzwischen …
Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Noch sind die Wohnungen nicht fertig und die Bauparzellen nicht öffentlich ausgeschrieben. Doch jetzt schon melden sich bei Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) fast …
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Auf dem Erlebniscampus in Höhenkirchen-Siegertsbrunn können Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam unbeschwerte Stunden in der Natur verbringen. Doch die Zukunft des …
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Imam unter Generalverdacht
Ein Eigentümer an der Hildegardstraße kritisiert in der Bürgerversammlung, dass die Stadt eine Wohnung an den türkischen Imam von Ditib vermietet. 
Imam unter Generalverdacht

Kommentare