Vertragsunterzeichnung für den Gymnasiumsbau in Höhenkirchen mit (hinten, v.l.) den Bürgermeistern Günter Heyland (Neubiberg), Hans Eichler (Aying), Manfred Hahnel (Vize in Brunnthal), Stefan Straßmair (Hohenbrunn), Ursula Mayer (Höhenkirchen-Siegertsbrunn) und Edwin Klostermeier (Putzbrunn) sowie (vorn, v.l.) Erkan Tunc und Sandra Irina Arendt von Hochtief, Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer und Landrätin Johanna Rumschöttel. Foto: Jürgen Bollig

Gymnasiums-Neubau vertraglich fixiert

Höhenkirchen - Dem Bau eines Gymnasiums in Höhenkirchen steht nichts mehr im Weg.

Die Kooperationspartner – der Zweckverband für weiterführende Schulen im südöstlichen Landkreis und die Firma „Hochtief PPP Solutions“ – haben den Bauerrichtungs- und Finanzierungs- sowie den Servicevertrag unterzeichnet.

Stolz wies Zweckverbandsvorsitzender und Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer (CSU) auf die neun Leitz-Ordner füllenden Vertragstexte. Bei der Unterzeichnung dere Verträge im Wolf-Ferrari_Haus in Ottobrunn sprach er von einem „historischen Tag“ in der Schulpolitik des südöstlichen Landkreises. Die Zuzug- und Boomregion um München sei mit drei eigenen Gymnasien jetzt bestens aufgestellt: „Ein Gymnasium für 1000 Schüler baut man nicht alle Tage. Wir zeigen, dass die Region zukunftsfähig ist.“

An dem rund 32,5 Millionen Euro teuren Projekt hat auch die Bayerische Landesbank (LB) maßgeblichen Anteil: Inklusive der anfallenden Zinsen stellt sie die Finanzierung für die Baukosten während der gesamten Bauzeit zur Verfügung. Für die Rückzahlung muss danach der Zweckverband aufkommen, wie LB-Sprecher Florian Ernst mitteilte. Im Mai soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tritt Andrea Hanisch als Bürgermeisterkandidatin in Höhenkirchen-Siegertsbrunn an?
In Höhenkirchen-Siegertsbrunn geht seit Tagen das Gerücht um, dass sich da zwei gefunden haben, die sich gut brauchen könnten: die Unabhängigen Bürger (UB) und Andrea …
Tritt Andrea Hanisch als Bürgermeisterkandidatin in Höhenkirchen-Siegertsbrunn an?
Schadensträchtiger Einbruch ins „La Mirage“
Sie kamen nachts, und sie hatten es auf den Inhalt der Geldspielautomaten abgesehen: In die Bar „La Mirage“ in Schäftlarn ist eingebrochen worden.
Schadensträchtiger Einbruch ins „La Mirage“
Rabiate Heimfahrt nach Geburtstagsfeier
Die Außenspiegel von Autos abgetreten hat ein Radfahrer bei einer nächtlichen Heimfahrt. Die endete für ihn im Krankenhaus.
Rabiate Heimfahrt nach Geburtstagsfeier
Hatschi gemacht, schon hat‘s gekracht
Ein Schnupfen kann böse Folgen haben - diese Erfahrung macht eine 29-Jährige im Straßenverkehr: Sie baut einen Unfall mit hohem Sachschaden.
Hatschi gemacht, schon hat‘s gekracht

Kommentare